XXL Empties | März - Juni 2017

02 August 2017


Heute soll nach einer längeren Pause wieder Zeit für Beauty sein. Den Beauty-Müll aus den vier vergangenen Monaten, um genau zu sein. Es mögen sich vielleicht keine brandneuen Hypes darunter befinden, aber dennoch habe ich viele für mich neue Produkte ausprobieren können. Wenn euch eines der Produkte anspricht, dann kommt mit und erfahrt, ob sich ein Kauf - zumindest aus meiner Sicht - lohnt.
 


Aktivkohle war vor einigen Monaten der Hype in der Beautywelt schlechthin, wenn es um das Thema Tiefenreinigung ging. Rival de Loop hat sich diesem Trend angeschlossen und u.a. ein Gesichtspeeling mit eben jenem Superinhaltsstoff herausgebracht. Das "Aktivkohle Peeling-Gel", proklamiert für jeden Hauttyp, enthält außerdem beruhigendes Panthenol und Aprikosenextrakt. Ist man mit dem RdL-Sortiment vertraut, weiß man, dass es sich bis auf den beworbenen schwarzen Inhaltsstoff in keinster Weise vom Standard RdL Gesichtspeeling unterscheidet und dies nun im Sortiment ersetzt hat. Diese Werbemasche alleine könnte einen Abstand vom Produkt nehmen lassen, wäre es nicht unterm Strich trotzdem ein solides Peeling, das sich meiner Meinung nach für trockene Haut, wie meine es ist, ebenfalls eignet.
 
Um einiges hochpreisiger ist das NUXE Körperöl "Huile Prodigieuse". Ein Öl, geeignet für Gesicht, Körper und Haare, das ihr oben in einer Reisegröße seht.  Ein reichhaltiges, für meinen Geschmack aber nicht allzu schweres Öl. Wenn ihr bereit seid, etwas mehr Geld für ein Öl auszugeben, könnte dieses 3-in-1-Produkt etwas für euch sein.
 
Wer meine Hautpflege-Posts verfolgt, kennt die Balea Med "Intensivcreme" bereits: Eine reizarme, rückfettende Creme, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, aber auch ein wenig glänzen lassen kann. Für mich ist es vor allem ein mildes Heilmittel für den Winter gegen spannende, ausgetrocknete Gesichtshaut. Auch im Frühling und Herbst überfordert die Creme meine Haut nicht. Ich werde sie auch für den kommenden Winter wieder nachkaufen.
 
Das Balea "Aqua Serum" habe ich euch ebenfalls in meinem Hautpflege-Post zum Thema reizarme Produkte empfohlen. Für mich ist es ein Serum, was zwar keine Wunder von der einen zur anderen Sekunde bewirkt, aber trotzdem eine gute Basis für die weitere Pflege abgegeben hat. Neben dem Preisaspekt finde ich außerdem positiv, dass das Serum sofort in die Haut einzieht und keinen klebrigen Film hinterlassen hat. Kann man - und werde ich wieder -  machen.


Mit den Badekristallen der rossmanneigenen Wellness-and-Beauty-Marke habe ich schon lange geliebäugelt. Im Frühling habe ich sie dann in der Duftrichtung "sinnliche Kirschblüte und Rosen-Extrakt" geschenkt bekommen. Neben dem subtilen Kirschduft ist das Highlight für mich, dass es sich um schäumende Badekristalle handelt, die es wirklich selten gibt. Der Schaum war unterm Strich zwar so dezent wie der Duft - was aber nicht unbedingt negativ gemeint ist. Gibt ein sehr nettes Geschenk ab und das Weck-Glas kann man hinterher auch super weiterverwenden.
 
Tetesept "Ruhe finden". Als Aqua-Duft-Junkie und leichter Empfänger für alles zum Thema "Entspannung" kam ich nicht umhin, diesen Badezusatz zu kaufen. Wasserlilie und Guajaköl sollen das Wohlbefinden unterstützen. Den Duft, ja irgendwie doch mit den wichtigsten Aspekt beim Thema Baden, fand ich auch hier dezent - allerdings im negativen Sinn, denn er hätte für meine Geschmack stärker sein können. (Muss keiner verstehen.)


Von meiner alten Duschgel-Obsession bin ich ja mittlerweile meilenweit entfernt und nutze inzwischen erfolgreich immer schön brav eins nach dem anderen. Eine große Herausforderung, da ich an sich eben gerne Abwechslung habe, war nun diese monstermäßige 400ml umfassende Duschgel-Flasche namens "Coconut Water" von Fa. Ich habe sie nun erfolgreich besiegt und kann nicht sagen, dass ich von diesem süßlich-frischen Duft nun komplett die Schnauze voll habe. Ein Kompliment, nach so viel Gleichem hintereinander, wie ich finde. Wer allerdings den originalen Duft von Kokosnuss sucht, wird hier nicht auf seine Kosten kommen.
 
Auf Majas Blog bin vor Ewigkeiten über die Balea Soft-Öl-Dusche gestolpert und hatte es mir seitdem zum Kaufen abgespeichert. Angesichts des Namens würde ich auf jeden Fall unterschreiben, dass dieses Duschgel um einiges reichhaltiger und pflegender ist als sonstige Balea-Duschgele, wobei man hier eher von einer Duschcreme sprechen muss. Den cremig-frischen Duft mochte ich wirklich sehr und werde es auch weiter auf meiner "Könnte man mal wieder"-Liste führen.


Vor einem Mizellenshampoo hatte ich Angst. Sehr große Angst. Zieht es mir die Haartönung raus? Macht es mein Haar noch strohiger als es ohnehin schon ist? Diese Angst wurde mir ebenfalls durch den oben bereits liebevoll genannten vielfrequentiertem Blog genommen. Gute Bewertung gelesen, gekauft. Beim Einschäumen merkt man wie ich finde schon, dass es sich um ein gelartiges, weniger pflegendes Shampoo handelt. Nach dem Waschen hat sich mein Haar jedoch nicht anders angefühlt als mit einem regulären Shampoo. Brauche ich es auf Dauer? Nein, denn ich verwende kaum bis keine hartnäckigen Haarprodukte wie silikonhaltige Haarkuren bzw. kaum Haarstylingprodukte. Wenn ich das Gefühl hätte, ich bräuchte so ein Produkt, würde ich jedoch zu diesem hier greifen.
 
Ich habe Batiste noch nicht aufgegeben. Gefühlte Nummer 10 der Testreihe: Die relativ neue Sorte "Marakesch". Auch diese Sorte fand ich leider nicht besonders gut, da es wieder unangenehme Rückstände auf der Kopfhaut hinterlässt und nie so ganz aus dem Haar verschwinden will, so sehr man auch rubbelt oder kämmt. Die Produkteigenschaft, die jedoch zum Alleinstellungsmerkmal gehört ist der Duft. Und was für ein Duft. Ein sehr opulenter Duft. Am Anfang fand ich ihn eine tolle Abwechslung, am Ende hingegen unriechbar durch die Intensität: Süßlich-schwer, warm und irgendwie "golden". Muss man mögen. Ich nicht.


Und nun wie immer das Wichtigste zum Schluss: Make Up. Zum aller ersten Mal habe ich den Catrice "Liquid Camouflage"-Concealer in der zweithellsten Farbe 010 aufgebraucht. Und vorweg: Auch bereits nachgekauft. Ich würde ihn nicht als das Wunderprodukt überhaupt loben, aber er gehört definitiv zu den Top3 der Drogerie. Er hat eine dickflüssige Konsistenz und deckt sehr gut, wobei die Deckkraft im Laufe eines 8h-Tages sehr nachlässt. Er ist sehr ergiebig, so dass wenige Tupfer unterm Auge ausreichen. Ich würde ihn in die Highlighter-Schublade der Concealer packen, da er definitiv etwas leicht lichtreflektierendes hat, ohne irgendwelche Glitzer- oder Glanzpartikel zu enthalten.
 
Maybelline "Dream Wonder Nude". Nun muss ich ein paar Illusionen zerstören, denn ich finde sie vom Ergebnis her absolut gleichrangig mit dem neuen Star unter den wässrigen Foundations, der Catrice HD-Foundation, die ich gerade seit einigen Monaten benutzte. Extrem ergiebig hinterlässt diese Foundation ein absolut natürliches, semi-mattes Finish auf der Haut. Meine Sommersprossen scheinen durch und auch insgesamt hat die Foundation eine mittlere Deckkraft. Die Foundation trocknet sehr schnell matt an und hinterlässt kurzzeitig ein samtiges Hautgefühl. Wenn ihr das Problem habt, dass ihr euch bei jeder Foundation wie zugespachtelt fühlt, probiert mal so ein Produkt aus. Lediglich die Verpackung fand ich hier nicht ideal, da immer ein wenig Produkt über den Verschluss nach außen gelangt. Sollte man die Foundation daher mal unterwegs mitnehmen, sollte man den Deckel gut reinigen. 
 
Das reizarme MakeUp-Fixing-Spray namens "Keep it perfect!" von essence habe ich in den letzten Monaten zum ersten Mal benutzt. Davor kannte ich nur das entsprechende Pendant von P2. Habe ich einen Unterschied in der Haltbarkeit meines MakeUps gemerkt? Oh ja. Vor allem Puderprodukte wie Rouge verschließt es sehr gut. Man kann aber auch schnell zu viel benutzen, dann sieht die Foundation schnell sehr unnatürlich aus. Hier ist also Vorsicht geboten. Würde ich es noch mal kaufen? Da bin ich mir nicht sicher, denn um die Nase herum hat es sehr schnell sehr stark geglänzt. Ich vermute, dass sich das Spray daher nicht so gut für ölige Haut eignet.
 
Als letztes haben wir noch das transparente Augenbrauen-Gel von Alverde, dass ich mir schon mehrfach nachgekauft habe. Man kann zwar nur davon sprechen, dass ich mit sehr spärlichen Augenbrauen-Härchen bedacht wurde, dennoch sind diese gerade zur Nase hin relativ lang, so dass sie ohne Fixier-Hilfe gern mal nach oben und unten zeigen. Damit kommt das Gel wunderbar klar, ohne die Härchen zu verkleben oder hart anzutrocknen.
 
Was sind eure Erfahrungen mit den Produkten?  Mögt ihr gerne kurze, regelmäßigere Updates oder interessiert euch die Kategorie "Aufgebraucht" überhaupt noch?

Bis bald
Eure Katharina





Kommentare:

  1. Ich mag solche Posts sehr gerne und würde mich freuen, regelmäßig bei dir was aus der Kategorie zu lesen :) Viele der Produkte kenne ich. Z.B. habe ich das Fixing Spray auch erst geleert. Zum Serum, den Duschgelen (bin da allerdings nicht so konsequent wie du und wechsle täglich :D), dem Reinigungsshampoo, dem Concealer und dem Badesalz sieht meine Meinung sehr ähnlich aus. Die Creme von Balea med muss ich mir auch mal zulegen, kann ich mir bei meiner Haut auch gut für die Nacht vorstellen :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja spannend, dass du viele Produkte ähnlich wahrgenommen hast. Die Duschgel-Konsequenz gibt es bei mir auch erst seit ca. 2 Jahren. Davor hatte ich eine echte Obsession und eine Sammlung von bestimmt 5-10 Stück. Die vielen Flaschen haben mich aber irgendwann genervt. ;)

      Die Balea Med-Creme ist sicher sehr gut für die Nacht. So habe ich sie dann gegen Ende aufgebraucht, denn im Sommer braucht man so etwas reichhaltiges nun wirklich nicht tagsüber. :)

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Liebe Katharina,
    du hast sehr interessante Produkte aufgebraucht! Ich mag es auch, wenn Badezusätze intensiv und nicht dezent riechen, denn sonst muss man ja sowas nicht benutzen :D
    Die Wondernude Foundation habe ich auch ganz lange verwendet und fand sie auch gut, irgendwann hat sie sich dann aber unschön abgesetzt, weswegen ich sie nicht mehr nachgekauft habe. Dafür verwende ich jetzt die Manhatten Foundation in dem Tiegel. Kommt auf's selbe hinaus.
    Das essence Spray brauche ich auch gerade auf. Ich finde nicht unbedingt, dass es das Make-Up lang anhaltender macht, aber die Produkte sinken gut in die Haut ein, das mag ich. Das würde ich mir aber wohl auch eher nicht nachkaufen.

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Badezusätze dürfen wirklich intensiv sein, das ist der Sinn der Sache. ;)

      Du hast bestimmt dieses Mousse von Manhattan, oder? Ich hatte sowas auch mal vor Jahren, das war mir aber zu trocken. Die Wondernude-Foundation habe ich immer mit einem Schwamm eingearbeitet, da ist zum Glück nix verrutscht.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich würde ja mal sagen, dass du nach Therese die 2. Königin des Aufbrauchens bist =) diese Badekristalle hatte ich exakt in der selben sorte und fand sie auch super.
    LG Happy Weekened
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Award! Hihi. Naja, ist ja auch über eine ganz schön lange Zeit gewesen. ;) Ich brauche konsequent ins nach dem anderen auf und habe selten aus einer Kategorie mehr als ein Produkt da (außer MakeUp, of course), weil es mich wirklich mittlerweile stört, wenn die Schränke überquellen. Das ist wohl das Geheimnis. ;)

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  5. Schönes Produktreview, manche Produkte kommen mir bekannt vor. Meine Gesichtscreme ist derzeit auch eine von Balea, allerdings die für normale Tagescreme für trockene Haut. Ich glaube Med Sensitive hatte ich aber auch schon mal und war ebenfalls zufrieden. Und ich finde die Kategorie "Aufgebraucht" super, da man hier so viele Reviews und Empfehlungen bzw. Inspiration für den nächsten Beautyeinkauf bekommt. Habe auch gestern erst wieder meine Monatsfavoriten gepostet :-) Ganz liebe Grüße, Cindy von Fräulein Cinderella

    AntwortenLöschen
  6. Hello meine Liebe :))

    Ganz zu Anfang, nicht, dass ich es vergesse: Habe mitbekommen, dass die Balea Med Intensivcreme rausgenommen bzw. "verbessert" wird - hast du das schon gehört? Nicht dass es böse Überraschungen gibt..

    Dann muss ich mich natürlich gleich noch für die Erwähnungen bedanken - es freut mich, wenn ich dir was mitgeben konnte!! (Hoffentlich natürlich in hilfreicher Form, haha)

    Die Aufgebraucht-Beiträge interessieren mich auf jeden Fall sehr. Man kann halt aus ner Vielzahl von Produkten die für sich rauspicken, die man interessant findet :) Finde sie auch hier immer schön geschrieben, bündig, aber mit den wesentlichen brauchbaren Infos. *thumbsup*

    Aaaaalles Liebe!! <3
    Maja

    AntwortenLöschen
  7. Das Aqua Serum ist ein großer Favorit von mir. Ich hab auch schon mal ein sehr ähnliches Serum von Clinique ausprobiert und konnte keinen Unterschied feststellen.
    Werde in Zukunft weiter das von Balea kaufen. :)

    Liebe Grüße
    Elisa

    AntwortenLöschen