[Review] Die Dreifaltigkeit von Balea

29 Juli 2015

 
Hallo ihr Lieben!

Als ich, Katharina, vor gut einem Jahr die neue Gesichtsserie von Balea in einem dm-Prospekt entdeckte, fand ich alle drei Produkte sehr interessant - nicht zuletzt wegen des abgestimmten Designs. Damals hatte ich bereits meine Skepsis gegenüber Eigenmarken-Produkten aus der Drogerie überwunden und so konnte das Testen losgehen. ;) Mein erstes Produkt war das Balea Reinigungsmousse, im Winter kam das Reinigungs-Öl-Fluid hinzu, vor wenigen Wochen dann das Enzym-Peeling. Von meinen Erfahrungen mit allen dreien möchte ich euch heute berichten:
 

Balea "Reinigungsmousse"
Balea "Reinigungsmousse"
Balea "Reinigungsmousse"

Balea - Reinigungsmousse (100ml)
Die Konsistenz des Reinigungsmousses ist wie der Name erahnen lässt zunächst etwas kompakter. In Verbindung mit Wasser lässt es sich sehr leicht und geschmeidig im Gesicht verteilen - an dieser Stelle kommt wohl das Kaschmir-Extrakt ins Spiel ;). Der Vorteil der festeren Konsistenz ist, dass so schnell nichts herunter tropft und das Mousse seine Arbeit da tun kann, wo es hingehört bzw. aufgetragen wurde.
In Verbindung mit Wasser entfaltet es dann auch seinen reichhaltigen, pudrig-perligen Duft, der schon sehr stark ist, den ich persönlich aber himmlisch finde und sogar als ein wenig "luxuriös" beschreiben würde. Die Anwendung macht mir persönlich irgendwie sehr viel Spaß. :)
Ich könnte mir vorstellen, dass das Reinigungsmousse wegen der enthaltenen Parfumstoffe eventuell problematisch für empfindliche Haut ist, wobei ich das so noch nicht gehört habe.
Ohne langes Einmassieren ist meine Haut dann schnell quietsch-sauber, spannt aber hinterher dann doch ein wenig.  Die Reinigung fühlt sich für mich sehr tief an, kurz nach der Anwendung ist mein Hautbild deutlich verfeinert. Im Notfall schafft es mit einer zweiten und dritten Anwendung dann sogar wasserfeste Mascara.
 
Fazit: Super, ich habe es mir schon zweimal nachgekauft!


Balea "Reinigungs-Öl-Fluid"

Balea "Reinigungs-Öl-Fluid"
Balea "Reinigungs-Öl-Fluid"
(aufgeschäumt)

Balea "Reinigungs-Öl-Fluid" (100ml)
Das Reinigungs-Öl-Fluid wendet sich eher an trockene Haut. Die Konsistenz ist wie ein dünneres Gel, der Geruch ist hier viel dezenter, es riecht einfach nach Öl, würde ich sagen.
In Verbindung mit Wasser wird es schnell zu einer ganz dünnen milchigen Flüssigkeit und tropft leicht runter oder rinnt in die Augen.
Es reinigt sehr sanft und hinterlässt auf dem angefeuchteten Gesicht einen spürbaren Öl-Film, der bei meiner sehr trockenen Haut jedoch nach ein paar Minuten verschwunden ist. Meine trockene Stirn, die Haut um die Augen und den Mund spannen danach, meine feuchtigkeitshaltigere Wangenpartie fühlt sich weich und gepflegt an. Das ideale Produkt ist es für meine sehr trockene Haut daher insgesamt leider nicht. Bekommt man das Fluid in die Augen, hat man neben einem leichten Brennen einige Sekunden einen unangenehmen milchigen Schleier vor den Augen.
Ich habe vorher noch keine Erfahrung mit Reinigungsprodukten auf Öl-Basis, aber vom Öl-Fluid von Balea habe ich mir doch etwas mehr erwartet.
 
Fazit: Nicht so ganz meins...


Balea "Enyzym-Peeling"
Balea "Enyzym-Peeling"
Balea "Enyzym-Peeling"

Balea - "Enzym-Peeling" (50ml)
Von der Konsistenz her ist das Enzym-Peeling wie eine Bodylotion und riecht sehr fruchtig nach der enthaltenen Papaya. Ich rätsele bis heute ein wenig, wie ich das Peeling richtig anwenden soll: Muss die Haut feucht sein oder trocken? Wie dick muss ich das Peeling auftragen?
Manchmal hat es meine Haut gut vertragen, manchmal war mein Gesicht danach aber deutlich gerötet und irritiert, wobei ich nicht genau sagen kann, wieso (ich habe die Einwirkzeit in Verdacht - 5 Minuten sind auch einfach sehr schnell überschritten). Auch hier kann ich mir vorstellen, dass es Probleme bei empfindlicher Haut oder offenen Hautstellen geben kann.
Insgesamt hatte das Balea Enzym-Peeling nur einen leichten bis mittleren Peelingeffekt. Leider hat die Maske zusätzlich überhaupt nicht gereinigt wie andere Körnerpeelings, in den Poren um die Nase saß bei mir immer noch deutlich Talg.
Ich glaube, ich werde erstmal kein Freund von Enzym-Peelings, v.a. weil mir der Effekt von diesem hier zu gering war. Ich glaube, ich brauche vom Kopf her einfach Peelingkörner und das Rubbeln. :)
 
Fazit: Enzym-Peelings sind generell eher nix für mich


Ich hoffe, ihr fandet diese Review hilfreich!

Habt ihr schon Erfahrung mit einem der Produkte gemacht?
Welches der drei ist euer Favorit?

Alles Liebe
Eure Katharina


Kommentare:

  1. Dasn Reinigungsmousse finde ich echt klasse, auch wenn es leider in den AUgen brennt (Alcoholanteil), das Ölfluid mochte ich überhaupt nicht, Pflege- und Reinigungseffekt gleich Null. Das Peeling habe ich noch nicht getestet, steht aber auf meiner Wishlist ^^

    Liebe Grüße
    Russkaja :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Russkaja,
      lieben Dank für deinen Kommentar! :)
      Ich habe mit mir auch ganz schön gehardert, ob es das Enzym-Peeling nun auch noch sein muss, aber ich dachte, dann habe ich wenigstens alle aus der Reihe. ;) Positives habe ich darüber kaum gehört. Nun, die kleine Tube ist auch schnell leer.
      Den Rest sehe ich genau wie du. :) Auf einem anderen Blog habe ich gelesen - ohne jetzt Panik machen zu wollen- , dass das Öl-Fluid aus dem Sortiment genommen werden soll...
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Liebe Katharina, tolle Review!
    Bei mir geht gerade das Reinigungsmousse leer und da muss ich dir zustimmen, das finde ich für ein Eigenmarkenprodukt richtig gut und es hat wirklich was von einer luxeriösen Anwendung.
    Das Öl hatte ich auch schon, aber das fand ich auch furchtbar.
    Aber ich glaub, dass ich mir das Enzympeeling nicht holen werde...ich glaube da bin ich wohl doch auch eher der Fan eines Old-School-Peelings (:

    Liebste Grüße und genieß noch die Sonne :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Therese,
      danke für deinen Kommentar! Das bestärkt mich, dass ich eine nicht zu verschrobene Wahrnehmung habe ;) "Arsch-auf-Eimer"-Moment, die 2.te! ;)
      LG und bis bald!
      Katharina ♥

      Löschen
  3. Nach den Pressetexten habe ich mich niewieder mit den dreien befasst, jetzt hast du mich wirklich neugierig gemacht und das Mouse und das Peeling möchte ich glaube ich auch bald mal testen.
    lg Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelina,

      danke für deinen Kommentar und wir freuen uns sehr, dich als Follower bei uns begrüßen zu dürfen! :D
      Ja, die drei Balea-Sachen sollte man auf jeden Fall mal getestet haben, für Eigenmarkenprodukte haben sie insgesamt doch eine hohe Qualität und sind wegen des geringen Preises (2 - 2,5€) auf jeden Fall keine komplette Fehlinvestition.
      Das Mousse ist wie gesagt ein wenig stärker parfümiert, wenn man da empfindlich ist, würde ich eher von abraten. Vielleicht schnupperst du einfach mal an einer Tube. ;)
      Mit dem Enzym-Peeling bin ich persönlich jetzt nicht so warm geworden, aber so eine kleine Tube ist ja auch schnell leer.

      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen