Review: L'Oreál - Nude Magique "Eau de Teint"

22 Juli 2015



Hallo ihr Lieben,

Hitze und schweres Make-Up vertragen sich in den aller seltensten Fällen wirklich gut miteinander, besonders wenn es um Foundations geht. Man glänzt viel zu schnell, die Haut kann nicht atmen und man schwitzt dadurch viel schneller - kurz und gut: man möchte sich hin und wieder am liebsten die Haut vom Gesicht kratzen... Naja gut, ganz so schlimm ist es bei mir, Katharina, dann doch nicht ;)

Um die jährliche Folter diesen Sommer zu umgehen, habe ich mir im April die Foundation "Eau de Teint" von L'Oréal aus der Reihe "Nude Magique" in der hellsten Farbe "120 Pure Ivory" gekauft und möchte euch heute von meinen Erfahrungen berichten:


 



Noch einmal vorab mein Hauttyp:
Ich habe sehr trockene und unebene Haut mit einem rosa-blau Unterton. Ich habe keinerlei Allergien.

Preis:
Die L'Oréal "Eau de Teint"-Foundation beinhaltet 20ml und kostet ca. 12-13 Euro. Die Foundation kommt in einer kleinen, schmalen Glasflasche ohne irgendwelche Pumpspender etc. daher.

Inhaltsstoffe:
Auf der Flasche selbst gibt es leider keinerlei Angaben zu den Inhaltsstoffen. Auf Code-Check findet man dann folgendes Auffälliges: Silikonöl, Aluminium und einen hormonell wirksamen Stoff mit einer insgesamten Empfehlbarkeit von ca. 80% (s. HIER).

Anwendung:
Die Foundation ist durch ihre flüssige Textur sehr leicht zu verteilen. Ich brauche ca. 4 Tropfen fürs Gesicht (zwei bis drei Schichten für die Wangen, für meine trockene Stirn weniger) und 1-2 Tropfen, um meinen helleren Hals auszugleichen. Ich trage die Foundation - wie sonst auch - mit den Fingern auf, wobei ich die Tropfen direkt auf den Zeigefinger gebe. Durch das Silikonöl gleitet man beim Auftragen dann quasi über das Gesicht und man hat auch kurz das versprochene samtige Gefühl auf der Haut, dass danach - wie zu erwarten - allerdings nicht bleibt.

Eigenschaften & Wirkung:
Zu Beginn riecht das "Eau de Teint" ein wenig nach Alkohol, wobei ich insgesamt nicht so geruchsempfindlich bin, der Geruch bleibt aber nicht lange auf der Haut.
Wenn die Foundation direkt aus der Flasche kommt, sieht sie erstmal dunkler aus als sie dann tatsächlich ist. Die Farbe "120 Pury Ivory" finde ich für mich optimal. Sie hat außerdem einen Lichtschutzfaktor 18.
Die Foundation hat ein sehr natürliches, mattes Finish mit einer leichten Deckkraft und lässt die Haut noch durchscheinen. Da ich im Moment gebräunter bin und aktuell kaum Pickel habe, reicht mir die leichte Deckkraft völlig aus. Ich finde es sogar gut, wenn meine Sommersprossen noch durchscheinen und nicht wie bei schwereren Foundations morgens weg sind und dann nach ein paar Stunden "wie von Wunderhand" wieder da. ;)
Ich hatte erst Bedenken, dass das "Eau de Teint" meine sehr trockene Haut noch mehr austrocknen würde oder meine Gesichtscreme absorbiert - das tut sie allerdings überhaupt nicht. Am Ende des Tages habe ich immer ein wenig das Gefühl, dass nicht mehr so viel Foundation im Gesicht ist (das geht mir bei Concealer aber genau so), mein abendliches Abschminkpad sagt mir allerdings das Gegenteil. ;)
Ich habe die Foundation seit meinem Kauf im April durchgehend verwendet. Zwei Drittel habe ich inzwischen schon verbraucht, so dass ich denke, dass sie insgesamt mind. 4-5 Monate halten sollte.
Seitdem ich sie verwende, habe ich weniger Pickel. Das kann nun ein Zufall sein oder auch nicht. Ich führe es indirekt auf die Foundation zurück, da ich mir früher mit schwereren Foundations öfter unbewusst ins Gesicht gefasst/kurz gekratzt habe und so Schmutz und Bakterien ins Gesicht gekommen sind. Bei dem "Eau de Teint" habe ich viel weniger dieses Bedürfnis, weil sie so leicht ist.

Fazit:
Für mich wegen des angenehmen Gefühls auf der Haut eine gute, wegen der Inhaltsstoffe und der unsauberen Anwendung allerdings nur vorübergehende Sommer-Alternative.

 
 
Kennt ihr die "Eau de Teint"-Foundation oder andere Produkte aus der "Nude Magique"-Reihe? Dann hinterlasst mir unbedingt einen Kommentar! :)
 
Alles Liebe
Eure Katharina
 
 
 
Falls euch diese Rezension gefallen hat, schaut auch hier vorbei:
 
 
 

Kommentare:

  1. Ui das klingt interessant! Ich bin auch ewig um die Foundation drum rum geschlichen, habe sie mir aber nie gekauft.
    Das Ergebnis sieht echt gut aus, dafür dass sie nur eine leichte Deckkraft hat, finde ich das Ergebnis sehr schön (:
    Ich habe die Wondernude Foundation von Maybelline für mich entdeckt, die ist ähnlich wie die Eau de Teint (:


    Liebste Grüße (: <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Therese! :)
      Ja, man muss schon sagen, dass ein farbiges Puder drüber noch mal einiges tut. Und das ist dann ja auch gerade im Sommer dann auch schneller wieder weg. Aber im Moment ist es mir lieber so, als eine unerträglich schwere Foundation im Gesicht zu haben.
      Die Wondernude-Foundation - klingt auch nicht schlecht. Um die werde ich dann mal als nächstes drum herum schleichen ;)

      ☼ LG, Katharina ☼

      Löschen
  2. Hallo Katharina (+ Diana ) :),

    erstmal vielen lieben Dank für den netten Kommentar auf meinem Blog :)
    Da komme ich doch gerne gleich mal auf Blogbesuch vorbei!

    Deinen Testbericht finde ich sehr ausführlich geschrieben und somit sehr hilfreich in der Entscheidung ob ich mir dieses Produkt kaufe oder nicht.
    Bis jetzt bin ich immer der Maybelline Mousse - Foundation treu geblieben. Aber ich habe schon oft im Sommer darüber nachgedacht auf eine leichtere Foundation umzusteigen.

    Es ist schade, dass dieses "smatige" Hautgefühl schnell wieder weg ist - aber insgesamt gefallen mir die doch überwiegenden positiven Punkte des Produktes.

    Da ich sehr helle Haut habe, finde ich es auch super, dass du Vorher/Nacherbilder zeigst. So sieht man auf einem Blick wie die Foundation tatsächlich im Gesicht wirkt (oftmals ja ganz anders als z.B. auf dem Hautrücken).

    Ich werde es mir auf jeden Fall beim nächsten Drogeriebesuch mal näher anschauen!

    Viele liebe Grüße

    Nina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      vielen lieben Dank für deinen so ausführlichen Kommentar! Es freut mich sehr zu lesen, dass dir meine Review (in aller Umfänglichkeit ;) ) gefallen hat und du die Infos hilfreich fandest <3

      Das Maybelline Mousse hatte ich vor ein paar Jahren auch, was ja auch sehr leicht ist. Bei mir hat die Farbe damals aber nicht so ganz gepasst (Welche hast du denn? Gibt es inzwischen vllt neue?) und an der Nase habe ich damit leider einfach viel zu schnell geglänzt. Aber damit kommt man sicher auch sehr gut durch den Sommer ;)

      Viele liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. ein sehr schöner Blogpost... ich mag deinen Schreibstil und man merkt wie viel Mühe du dir gibst..
    Du hast aber auch ohn Foundation eine schöne Haut und deine Sommersprossen finde ich ganz zauberhaft.
    Derzeit läuft eine Verlosung auf meinem Blog- vlt magst du mal vorbeischauen...
    lg tina von
    www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,

      oh, wie lieb von dir!!! Vielen, vielen Dank - das bedeutet mir wirklich sehr viel! <3 :)

      Ja, im Moment ist meine Haut wie gesagt so gut wie selten, zumindest was die Anzahl von Pickeln angeht ;) Naja, auf dem Vorher-Bild habe ich auch noch ein wenig Sonnenbrand - aber so konnte ich wenigstens gut zeigen, dass das Eau de Teint doch ganz gut deckt, haha :)

      Dann schau ich demnächst mal bei dir vorbei, klingt ja spannend... :)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend noch,
      Katharina

      Löschen