Garnier Nutrisse Creme "53 Samtbraun" | Vorher vs. nachher

08 Juli 2015

Hallo ihr Lieben,

für mich, Katharina, war es mal wieder Zeit zum Haarefärben. Nach meiner erfolgreichen Färbeaktion im letzten Monat bin ich nun hoffnungsvoller - will heißen mutiger - geworden weitere Marken und Farben auszuprobieren, um von meinem dunklen Kastanie-/Aubergine-Ton hin zu einem wärmeren Mittelbraun mit leichtem Goldschimmer zu kommen.

Diesmal habe ich mich für die "Garnier Nutrisse Creme" in der Farbe "53 Samtbraun" entschieden, die ich vor einigen Tagen geshoppt hatte. Es ist laut Packung ein goldstichiges Mittelbraun, noch etwas heller als meine letzte Coloration mit der "Diadem Seiden Color-Creme" in der Farbe "720 Kastanie", mit der ich überaus zufrieden gewesen bin, die jedoch nicht ganz billig war:
 

 
 
Die Anwendung hat mir dann auch ganz gut gefallen. Die Entwicklerflaschen sind etwas kleiner als die regulären Flaschen, der Inhalt letztendlich aber genauso ergiebig.
Die Colorationsmischung roch dann auch sehr fruchtig, ein wenig nach Apfel, würde ich sagen - soweit ich mich erinnern kann vergleichbar mit den Garnier-Fructis-Shampoos. Beim Auftrag auf den vorderen Partien haben meine Augen trotzdem kurz getränt, so wie es bei jeder anderen Coloration mit Ammoniak der Fall wäre.
Die beiliegende Pflegemaske (rechts im Bild) war auch ok, hätte von der Menge her sogar fast für zwei Anwendungen gereicht.
Damit bis hierhin alles in allem kaum Unterschiede zur Diadem Seiden-Color-Creme oder Poly-Palette-Serie.
 
Hier nun die Bilderflut mit Vorher- & Nachher-Fotos:
und entschuldigt dabei bitte meine Wellen vom Haargummi, es ist einfach zu warm für alles andere ;)
 
 
AUSGANGSFARBE
starker Farbverlauf, Reste der Farbe "Kastanie" von Poly Palette
(= mittelbrauner Ansatz + 1. Drittel: Kupferbraun/Mahagoni + 2.-3. Drittel: Aubergine)
 


 
ERGEBNIS 1
(unmittelbar nach dem Färben)

 
 
 
ERGBENIS 2
(1 Woche nach dem Färben/ca. 3 Haarwäschen später)
 
 
 
 
VORHER-NACHHER-VERGLEICH
 

Das "Samtbraun" ist bei meiner Ausgangshaarfarbe deutlich ins Rotbraune gegangen. Man könnte sagen, meine Ausgangshaarfarbe wurde quasi einfach wieder aufgefrischt. Die Farbe hat es im Vergleich zur Diadem-Coloration nicht geschafft den Rotstich abzudecken.
Unterschiede von Tag 1 zu Tag 7 gibt es fast keine, nur der Ansatz ist etwas verblasst.
Im Endeffekt ist es aber immer schwer zu sagen, inwiefern nun eine längere Einwirkzeit (ca. 45min statt der empfohlenen 35min.) oder das nicht sukzessive Auftragen der Farbe (erst Ansatz, dann Spitzen) das Farbergebnis beeinflusst haben. Ich bin mit dem Ergebnis jedenfalls nicht zufrieden.
 
Meine nächsten Schritte werden daher wahrscheinlich so aussehen: (a) Evtl. Angleichen der dunklen Spitzen mit einem chemischen Aufheller aus der Drogerie (hat jemand Empfehlungen für rotbraunes Haar?) und (b) erstmal wieder zurück zur Diadem Seiden-Color-Creme.
 
Ich hoffe, der Post war trotzdem ein wenig hilfreich für euch...

Was habt ihr so für Färbe-Reisen hinter euch? :)
 
Alles Liebe
Eure Katharina

 

Kommentare:

  1. das Nachher gefällt mir gut =)
    ich habe auch schon so einige Färbereien hinter mir... von Blond, schwarz, rot... alles dabei
    lg missteina von
    www.beautiful-way-of-life@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Missteina,
      danke für deinen Kommentar! :)
      Die Farbe, die rausgekommen ist, finde ich an sich schön (ist ja schließlich fast genau meine alte Farbe), aber unter "Samtbraun" habe ich mir dann doch was anderes erhofft ;) Vor allem, da ich bereits gesehen habe, dass es bei meiner Ausgangsfarbe auch ohne Frisörbesuch klappen kann...
      Dass du mit deiner Haarfarbe so experimentierfreudig bist, find ich toll! :)
      LG,
      Katharina

      Löschen