TAG: Buchvorlieben

16 April 2015

 
Hallo ihr Lieben,

vor einer ganzen Weile wurden wir von Misty von Friedhof der vergessenen Bücher zum Thema Lesen getaggt. Ihre Fragen gehen weit über Lieblingsbücher, Lieblingsfiguren und Co. hinaus, deshalb ist es uns eine besondere Freude, mitzumachen. Danke Misty!

Da die Fragen so besonders sind, laden wir euch alle ein, dieselben zu beantworten, ob als Post (dann lasst unbedingt den Link da!) oder einfach in den Kommentaren!

Viel Spaß mit unseren Antworten!
Eure Diana & eure Katharina

Unsere Antworten:
_________________________________________________________________________

1. Liest du ausschließlich deutschsprachige Blogs oder auch andere?
Katharina: Im Moment sind es bis auf einen ausschließlich deutsche Blogs. Hin und wieder schaue ich auf englische Blogs meiner britischen Lieblings-You-Tuber vorbei.
Diana: Ja, ich schau auch höchstens mal beim Blog von Essie Button und von Zoella vorbei. 

2. Was hält dich am meisten vom Lesen ab (Arbeit/Stress, Familie, Verpflichtungen...)?
Katharina: Definitiv Arbeit und Haushalt! ;)
Diana: Eigentlich halte ich mich selbst ab, weil ich mich schwer mal in Ruhe hinsetzen und mir erlauben kann, mich von einem Buch unterhalten zu lassen. Klingt das komisch?

3. Denkst du, dass sich gedruckte Bücher auch in Zukunft gut verkaufen werden oder die Tendenz eher zu eBooks gehen wird? - Warum?
Katharina: Spannende Frage! :) Ich denke es gibt mittlerweile E-Books mit so guter Qualität, dass man nicht mehr das Gefühl hat, auf einen Bildschirm zu schauen. Ich denke, es wird noch eine Weile dauern bis E-Books Printbücher überholen. Bücherkaufen und -sammeln wird evtl. früher oder später zu einem Hobby von wenigen Liebhabern. Ich selbst bevorzuge Printbücher und hoffe, kommende Generationen werden noch gedruckte Bücher kennen lernen können.
Diana: Ich bin überzeugt, Bücher werden sich auch in Zukunft gut verkaufen. Es geht ja nicht nur um das Lesen ans sich, also die 'Aufnahme der Wörter' mit meinen Augen, sondern auch um das Tastgefühl, darum, Papier in der Hand zu halten und Seiten umzublättern! Darauf könnte ich nie verzichten. Das gehört für mich und ich denke auch für die meisten anderen Menschen zum Lesegenuss dazu.

4. Hattest du selbst bereits eigene Schreibversuche und verfolgst du diese jetzt noch?
Katharina: Nur als Hobby in Teenager-Tagen. Aber spätestens als Rentner würde ich es gerne wieder anfangen.
Diana: Ja und ja. Klar, als Teenager habe ich auch Gedichte geschrieben. Das ist typisch für das Lebensalter, oder? ;) Momentan habe ich verschiedene Buchprojekte geplant, die meiner Meinung nach alle ein Potenzial haben, veröffentlicht zu werden. Es sind alles Themen, die viel mehr Menschen als mich interessieren dürften. Ich muss nur all das noch umsetzen, haha. ;) Aber auch dafür muss man sich eben die Zeit nehmen - wie zum Lesen auch. Was erstaunlich ist: Katharina erzählte mir von einer ihrer Freundinnen (die kenne ich auch persönlich) und deren geplantes Buchprojekt und ich gucke sie mit großen Augen an und sage: Dieses Thema plane ich auch! Vielleicht der Beweis dafür, dass dieses Thema wirklich für viele Menschen interessant sein könnte. Ich kann natürlich nicht verraten, worum es gehen soll. Es soll uns ja niemand die Idee klauen. ;)

5. Gab es in deinem Leben ein Buch, dass dich bei einer deiner Lebenseinstellungen stark beeinflusst oder eine solche gar geändert hat?
Katharina: Ein bestimmtes kann ich da nicht benennen. Ich würde sagen, dass es viele Romane gab und immer wieder gibt, die mir das Gefühl vermittelt haben, dass ich mit meinen Gedanken und Gefühlen nicht alleine bin, was mir schon durch so manche dunkle Zeit geholfen hat. Unbewusst sicher auch einige Kinderbücher, die mich von der ästhetischen Wahrnehmung geprägt haben. Ansonsten der ein oder andere Ratgeber.
Diana: Puh, kann ich so genau gar nicht sagen. Wenn, dann am ehesten Ratgeber.

6. Findest du (auch) Gefallen an Bildbänden?
Katharina: Ja, finde ich sehr interessant und kann mich Stunden darin verlieren (im Moment die schwarz-weiß-Fotographien von Vivian Maier). Ich besitze aber selbst keine Bildbände.
Diana: Ich liebe Bildbände, die sogenannte lost places darstellen!

7.  Liest du anderen gerne vor?
Katharina: Würde ich gerne öfter tun. Habe aber keine Gelegenheit, vielleicht klappt's bald mit dem Nachwuchs, den es in meiner Familie gibt. ;)
Diana: Mmh, würde ich gern tun. Und in meiner Familie gibt es ja auch bald Nachwuchs, also könnte das was werden! :)

8. Gab es in deinem Leben Phasen, da du gar nicht zum Lesen gekommen bist? Wenn ja, warum genau?
Katharina: Lange Phasen gab es nicht. Nach dem Germanistik-Studium hat es ein wenig gedauert, bis ich mich wieder an "ernsthafte" Roman getraut habe, leider. Und fast ein ganzes Jahr während meines Studiums, in dem ich sehr großen Liebeskummer hatte und mich auf nichts konzentrieren konnte, da habe ich dann nur das Nötigste für Uni-Prüfungen gelesen.
Diana: Nein, lesen hatte immer einen großen Stellenwert und auch wenn ich mir tagsüber oft nicht die Zeit zum Lesen nehme (wie oben bereits bei Frage 2 erwähnt), so müssen es doch wenigstens abends im Bett ein paar Seiten sein.

9. Hast du selbst oft akribisch versucht neue Leser für deinen Blog zu bekommen?
Katharina: Wir haben nie "strategisch" versucht Leser zu gewinnen, aber man vergleicht sich automatisch hin und wieder mit anderen, die mehr Abonnenten haben. Aber die reine Abonnenten-Zahl heißt ja noch lange nicht, dass regelmäßig gelesen wird. Demgegenüber werden Feed-Abonnenten auch nicht ausgewiesen. Wir freuen uns über jeden Kommentar und gucken natürlich auch auf die Klicks und überlegen, was man hätte besser machen können.
Diana: Am Anfang ein bisschen. Ich dachte, wenn erstmal ein paar Abonnennten dastehen, dann abonnieren auch noch mehr Leser. Mittlerweile mache ich aber in Kommentaren schon lange keine Werbung mehr für unseren Blog. Wer lesen will, der soll lesen. Ob er uns abonniert, ist egal.

10. Welche Beiträge der anderen Blogger interessieren dich am meisten?
Katharina: Bei Buch-Bloggern finde ich es super spannend, wenn jemand etwas über Klassiker oder Bücher mit Weltliteratur-Status schreibt. Ich freue mich auch immer über neue Autoren- und Buchempfehlungen und eine kritische Auseinandersetzung mit "Hype"-Büchern.
Diana: Katharinas Worte kann ich nur unterschreiben.

11. Bist du selbst mit deiner Interaktion mit anderen Blogs zufrieden, oder hättest du gerne mehr Kommunikation?
Katharina: Wir freuen uns wie gesagt immer sehr über Kommentare und Reaktionen. Ansonsten sind wir für alles offen! :)
Diana: Ich würde gern mehr bei anderen kommentieren, aber ich nehme mir nicht genügend Zeit. Das möchte ich noch ändern.

Kommentare:

  1. Voll interessante Antworten!
    Ich bin auch total der Meinung, dass Printbücher noch lange bestehen bleiben!
    Ich werde mir auf jeden Fall nie einen e-reader kaufen, das macht für mich total die Stimmung kaputt! :D

    Liebste Grüße (:
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Therese,
      das freut uns sehr, dass du den TAG mit Interesse gelesen hast! :)
      Bei dem Thema E-Reader bin ich auch ganz bei dir. Es geht einfach nichts über ein Buch (zum Anfassen), eine Decke und eine Tasse Tee - einfach als Ritual ohne Technik-Schnickschnack ;)
      Liebe Grüße & ein wundervolles Wochenende!
      Diana & Katharina

      Löschen
  2. Hey!

    Freut mich, dass ihr die Fragen beide beantwortet habt, danke für die Mühe!

    Bei Diana würde mich jetzt natürlich schon interessieren, welches Thema du für ein Buchprojekt meinst, welches viele interessieren könnte :D - wenn ich jetzt nicht zu indiskret bin^^

    @Katharina: Mein Germanistik Studium war für meine Leseleidenschaft auch mal eine Zeit lang hinderlich, allerdings war es bei mir eher so, dass ich lange Zeit lang keine "profane"/ triviale Literatur mehr lesen konnte, da ich nur vor Augen hatte, wie sehr eine solche auf unserem Fachbereich auseinander genommen werden würde und nur literarisch "hochwertige" Texte akzeptiert werden. Da war es für mich persönlich sehr schwierig auch normale Romane wieder genießen zu können.

    Liebe Grüße und weiter so!
    Ich bin jedenfalls loyale Leserin, um mich müsst ihr auch nicht werben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Misty,

      vielen, lieben Dank für deinen Kommentar!!! Es freut uns RIESIG, dass du immer wieder gerne bei uns vorbeischaust :) :) :) Hach, da werd ich ja gleich ganz rührselig ;)

      Das mit der Trivialliteratur kann ich verstehen. Mein Denken funktioniert zugegebenermaßen auch (noch) in den Schubladen "U" und "E", aber ohne dass ich sagen könnte, ob das nun gut oder schlecht ist. Beides hat seine Berechtigung, seinen Platz und seine Zeit. Sicher von Vorteil, wenn man beides genießen kann. ;) Ein Buch soll uns schließlich in eine andere Welt tragen und uns berühren, auf welche Art auch immer...

      Liebe Grüße und in der freudigen Erwartung auf mehr solcher spannender Diskussionen ;) ,
      Katharina

      Löschen