Aufgebraucht | September 2016

06 Oktober 2016

Hallo ihr Lieben,
 
mit dem Posten im Urlaub hat es leider nicht so gut geklappt wie ich es wollte. Super geplant, aber wenn das Leben dazwischen kommt, kann man halt nix machen, außer es anzunehmen. Heute soll es daher erstmal mit dem monatlichen Beitrag zu meinen aufgebrauchten Produkten weitergehen. Was war hot, was war Schrott, was kann ich euch empfehlen oder eben nicht.


Dekorative Kosmetik mal bei Seite gelassen, gibt es aktuell bei mir (Katharina) nicht mehr so viel Vorrat, wie noch vor einiger Zeit. Ich habe auch weiter fleißig geschäumt und gecremt, v.a. Bodylotions und Duschgele wären noch so eine letzte Bastion, aber ganz leer geworden ist auf den Stichtag dann doch nicht so viel, wie es mir Freude bereitet hätte. Schauen wir uns die Sachen, die leer geworden sind im Einzelnen mal an: 


ISANA - Melone & Birne (Öldusche): Dieses Duschgel hat mich echt überrascht. Was für ein schöner Anfang für diesen Monatsrückblick. :) Ich hatte es vor einigen Jahren schon mal, aber hatte nicht mehr in Erinnerung WIE sehr ich es doch mochte. Punkt 1: Der Duft. Melone finde ich an sich als Geruch toll, Birne mag ich eh. Beides riecht hier in Kombination super erfrischend und auch kein Stück künstlich, sondern einfach nur komprimiert. Punkt 2: Das Duscherlebnis. Das Duschgel ist für ein Isana-Duschgel eher dickflüssig. Das Coole dann, es enthält kleine Ölperlen, die sich beim Auftragen und in Verbindung mit Wasser auflösen. Punkt 3: Die Pflegewirkung. Auch die für ein Isana-Duschgel in Maßen wirklich da. Daher möchte ich euch dieses Duschgel wirklich ans Herz legen, wenn ihr fruchtig-milde Düfte mögt!

BALEA Luxury - Red Love (Verwöhnbad): Dieses Schaumbad punktet bei mir vor allem aus einem Grund: dem warmen Duft von Kokos und Pfirsich. Klingt erstmal nicht spektakulär - und vielleicht liegt es auch nur am Attribut "Luxury", das bei mir im Kopf mitschwingt - aber es versetzt einen wirklich ein bisschen in eine andere Welt. Man kann super entspannen und fühlt sich vom reichen Duft wunderbar eingehüllt und wohlig. Den Badezusatz kann ich mir richtig gut für den Winter vorstellen. Mochte ich sehr!

 
ISANA Professional - Oil Care-Shampoo: Von diesen beiden Produkten hatte ich euch auf Instagram bereit kurz vorgeschwärmt. Das Shampoo mit Argan- und Pflaumenkernöl habe ich zum ersten Mal benutzt und war gleich verliebt! Ich erwarte ja grundsätzlich von einem Shampoo keine Wunder, aber dieses hier hat schon irgendwie was gemacht. Ich bilde mir ein schon beim Aufschäumen ein bisschen von der Pflege gefühlt zu haben, die Haare wirkten schon da nicht ganz so ausgetrocknet, wobei die Haar trotzdem quietsch-sauber wurden und auch kein Ölfilm im Haar zurückgeblieben ist. Krause, angegriffene Haarspitzen kann es durchaus bändigen. Wenn ihr bereit seid bis zu 3 Euro für ein Shampoo ohne Silikone auszugeben, schaut euch bitte unbedingt bei Rossmann im entsprechenden Regal um. Aktuell gibt es dort auch wieder Probiergrößen des Oil Care-Shampoos. Somit eine dicke Empfehlung!
 
BALEA Professional - Beautiful Long Spülung: Bisher hat mich Balea nie mit seinen Haarprodukten überzeugen können. Ich ahne aber, dass sich da in den letzten Jahren doch einiges verbessert hat. Von Balea Professional hingegen war ich von Anfang an fasziniert, las gute Rezensionen und dachte, wenn Isana eine so tolle Professional-Reihe rausbringt, dann musst ich auch Balea Professional mal eine Chance geben. So viel Fairness muss schließlich sein. Und ich wurde nicht enttäuscht! Duft, Konsistenz, Pflegewirkung: alles 1 a. Mir gefällt die Beautiful Long-Spülung sogar noch ein Tick besser, als die schwarze Variante mit Arganöl, die ich auch schon sehr mochte. Ach ja: Alles ohne Silikone natürlich. Na, wenn das nix is... Probiert sie bitte!
 

GLISS KUR - Million Gloss (Sprüh-Kur): Hier hätten wir dann doch ein Produkt von dem ich euch gerne abraten möchte, weil es einfach NICHTS tut. Die Sprüh-Kuren von Gliss Kur sollen auf das nasse Haar gesprüht werden und vor allem die Kämmbarkeit verbessern und das Haar ein wenig pflegen. Von der rosanen Sorte, der Silk Express Sprüh-Kur, war ich immer sehr begeistert und habe diesen Schritt bei in meiner Haarpflege-Routine geliebt. Die Million Gloss-Kur hingegen hat für mich leider keine der versprochenen Eigenschaften oder Vorteile zeigen können. Die Haare ließen sich damit einfach mal gar nicht kämmen und nicht einmal der Duft wahr langanhaltend. Ging für mich überhaupt nicht!
 
JOHN FRIEDA - Go Blonder (Aufheller-Spray): Ein Aufheller-Spray für blondes Haar auf Basis von Zitrone und Wasserstoffperoxid. Wenn das in Verbindung mit meinem rotbraun-gefärbten Haar nicht nach einem spannenden Chemie-Experiment klingt, weiß ich auch nicht! Die Anwendung ist denkbar einfach: In das nasse gewaschene Haar geben und föhnen, um die chemische Reaktion in Gang zusetzen. Long story short: Es hat tatsächlich meine Haarspitzen aufgehellt, wenn auch sehr langsam, aber das ist völlig ok. Es greift das Haar an und raut es auch sehr auf, das ist aber nichts, womit eine gute Spülung oder Kur nicht klarkommen würde. Mein Tipp: Probiert es einfach mal an einer versteckten Haarpartie aus, um den Effekt absehen zu können. Ich persönlich bin noch nicht am Ende meiner Aufhell-Reise angekommen und habe mir eine weitere Flasche gekauft. Das Thema werde ich weiter verfolgen und ein gesonderter Beitrag ist danach auch geplant.


ALTERRA - Cover & Correct Anti-Red (Corrector): Ich habe ewig nach einem grünen und matten Corrector für meine roten Gesichtspartien gesucht. Nachdem der Alterra-Corrector nun aufgebraucht ist, bin ich mir nicht so sicher, wie mein abschließendes Fazit lauten soll. Zunächst: Die Farbe ist ein hellgrün, was in Richtung türkis geht. Die Konsistenz gleicht der Corrector-Palette von Catrice und ist somit cremig, aber irgendwie ein wenig glitschig. Die Pigmentierung ist im Vergleich deutlich besser und er haftet auch um einiges besser auf der Haut. Empfehlen würde ich auf jeden Fall den Auftrag mit einem Schwämmchen. Die Haltbarkeit war dann auch in Ordnung und mit einer Foundation konnte ich anschließend gut darüber weiter arbeiten. Soweit so gut. Ich habe für mich aber beschlossen, dass ich auf diesen Extra-Schritt verzichten möchte.

CATRICE - Brown-eyed Peas (Augenbrauenstift): Zuerst einmal ein kurzer Mecker-Exkurs zum Design dieses Produktes: Wer bitte gestaltet ein Produkt so, dass man am Ende nicht mehr weiß, was man eigentlich benutzt hat? Sprich: Wer bitte prägt den Namen eines Kajalstiftes direkt an den Anfang des Stiftes, den man nach ca. drei Mal anspitzen schon wieder vernichtet hat? Versteh ich nicht. Ich bin mir aber sehr sicher, dass es sich bei dieser Farbe um Brown-eyed Peas handelt. Den Stift hatte ich schon vor einem Jahr mal aufgebraucht und finde die Qualität für den Preis ok. Aber, das große aber: Manchmal hat mich die Farbabgabe echt im Stich gelassen, was ich nicht verzeihen kann. Unter keinen Umständen! Da musst du los und die Bahn schaffen und hast eine fette Lücke in der Augenbraue, die du einfach nicht zu kriegst. Wie verhext. An den Stellen mit genug Härchen gab es zwar keine Probleme, direkt auf der Haut zu malen war hingegen in Kombination mit Schwitzen manchmal nicht so einfach. Der Stift hatte dann irgendwie wohl nichts mehr, woran er sich festhalten konnte und glitt nur wachsartig über die Haut und nahm dabei dann auch noch bereits aufgetragene Farbe wieder mit weg. Das Problem habe ich leider mit anderen Catrice-Augenbrauenstiften auch, z.B. aktuell mit Date with Ashton. Ist mir mit meinen wenigen Augenbrauenhärchen wirklich zu unzuverlässig, sorry!

So, geschafft. Ein paar spannende Produkte waren schon dabei, oder? Aufheller-Spray und Corrector, davon liest man auch nicht alle Tage. :) Wenn ihr weitere Fragen zu den Produkten habt, lasst mir gerne einen Kommentar da. Mit der Antwort könnte es dann aber noch mal ein Stück dauern, da ich wenn der Beitrag online geht, wohl gerade dick eingepackt am Ostsee-Strand sitze. Wir hören uns bald!

Alles Liebe!
Eure Katharina
 

Kommentare:

  1. Liebe Katharina (:
    tolle Produkte hast du aufgerbaucht (:
    Ich hatte dieses Birne & Melone Duschgel auch mal gehabt und fand das auch richtig toll. Ich fand auch, dass es nicht so künstlich gerochen hat.

    Diese Gliss Kur Leave In Kur hatte ich auch und fand sie nicht soo schlecht (:

    Liebste Grüße (:
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Therese! :)

      Danke dir, Liebes!

      Das Duschgel ist wirklich toll. Schön, dass es noch jemand kennt bzw. kannte. Letzte Woche habe ich es im Rossmann leider nicht mehr gefunden, nur noch eine "Standard" Öldusche. Sicher auch nicht schlecht. Aber den Duft fand ich hier ja auch so Hammer. Bissel schade, wenn es das nicht mehr geben würde...

      Hab noch einen schönen Sonntag!
      Katharina <3

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,

    Da warst du aber fleißig! Das mit den Augenbrauenstiften kapiere ich auch nie - und werde ich wahrscheinlich auch nie verstehen. Ich finde es dann immer so blöd dann auf Nachfragen zu antworten, was ich für meine Augenbrauen benutzt habe.

    Liebste Grüße,
    Nadine
    www.lyvzblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nadine,
      ach, für meine Verhältnisse war das gar nicht so viel, eher Standardprodukte, die ich monatlich vernichte. Haha. :)

      Das mit den Augenbrauenstiften kennst du? ^^ Das ist ja interessant. Ich werde Date with Ashton noch aufbrauchen, in den kühleren Jahreszeiten geht das ja meist. Dann werde ich mich an Loreal halten. Die Stifte dort mag ich nämlich gerne. Alternativen wie getönte Gele sind leider für mich nichts, da ich an manchen Stellen gar keine Härchen habe. Leider.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Sehr interessanter Post! Das Isana-Shampoo mag ich auch super gerne, die Spülung von Balea muss ich mir mal genauer ansehen :) Gut zu wissen, dass das Spray von GlissKur nicht bringt, ich schwankte nämlich noch zwischen diesem und dem rosanenen :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Daaaank! :)

      Ich mag die Isana Professional Reihe sehr gerne, die duften auch immer so toll. Zum Beispiel das für braune Haare oder das für colorierte. Mag ich beide auch sehr gern. Balea Professional ist wirklich einen Blick wert. Preislich, glaube ich, sind beide ähnlich bei 2,50Euro, wenn ich mich nicht irre.

      Nimm auf jeden Fall die rosane Sprüh Kur! Der Duft ist so langanhaltend. Ich rieche da auch immer ein wenig Zimt raus. Perfekt für Herbst und Winter!

      Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag!
      Katharina

      Löschen
  4. Aufgebraucht-Beitrag, juhu! :) Ich mag das Übersichts-Foto sehr gerne :)

    Ich habe mir letztens im Rossmann die Produkte von Isana Professional angeschaut, aber bisher durfte noch nichts mit. Bei den Probiergrößen hatten sie aus deiner genannten Reihe auch nur die Spülung, aber nicht das Shampoo -.- Manchmal versteh ich das System dahinter nicht so ganz... Hm.

    Das Aufhell-Spray von John Frieda hatte ich auch! Also hab ich immer noch, aber steht so unbenutzt rum. :D Ich finde es auch wesentlich sanfter zu den Haaren als andere Produkte. Klar ist das nicht gesund, aber auch kein totales Problem. Wer schön sein will, muss leiden?

    Solche Corrector-Sachen finde ich ja immer noch mega spannend, auch wenn es bei mir nicht so recht funktioniert. Du klingst jetzt auch nicht so begeistert, wenn du den Schritt nicht weiter machen willst? Wäre cool, wenn man mal was anderes gegen die Rötungen finde würde... Hmpf.

    Ich hoffe, es ist/war wunderschön an der Ostsee! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Maja,

      haha, da freut sich aber jemand. Schön! :D

      Isana Professional ist meine Entdeckung des Jahres. Mag ich sehr und habe ich ja auch schon häufiger in meinen Aufgebraucht-Posts gezeigt. Ich finde vor allem auch die Düfte der Shampoos toll und das Design insgesamt. Von den Spülungen habe ich glaube ich noch gar nichts ausprobiert... Das mit den Probiergrößen versteh ich auch nicht. Vielleicht habe ich mich aber auch verschaut...?

      Mit dem Aufheller-Spray hast du mich natürlich angesteckt, das kann ja gar kein Zufall gewesen sein. Wollte dann doch was aggressiveres als Kamille und Honig. ;) Ich hatte vorher aber richtig Bammel, was das wird. Habe einige Vorher-Nachher-Fotos mit orangenem Ergebnis online gefunden... Mittlerweile bin ich aber sowas von zufrieden, damit dem Schmuddel-Look entkommen zu sein. Puh. ;)

      Das mit dem Corrector ist echt so ne Sache. Ich habe ihn hauptsächlich im Hochsommer benutzt und da war es mir dann einfach zu viel auf der Haut. Mittlerweile sind meine Rötungen ja etwas besser und ich bin zufrieden mit meiner Foundation (grad immer noch Maybelline Dream Wonder Nude Liquid...blabla). Das Ergebnis mit Foundation sah nicht wirklich unnatürlich aus, aber der extra Schritt hat mich dann schon etwas genervt.

      Liebe Grüße
      Katharina <3

      Löschen
  5. Liebe Katharina, nochmal vielen Dank für deine lieben Kommentare, ich lese sie alle und freue mich immer wieder darüber :)

    Und zu deinem Aufgebraucht-Post: Das sind ja meine Liebsten, aber ich finde auch, dass sie ziemlich viel "Arbeit" machen sie zu schreiben, danke dass du das immer für uns machst :)

    liebe grüße Chrissi
    openmindbyjc.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Chrissi,

      oh wie süß. Ich hatte grad ein kleines Tränchen im Knopfloch. Ich danke dir sehr! <3

      Aufgebraucht-Post lese ich auch sehr gerne. Sie sind ja oft auch irgendwie anders geschrieben, lockerer, leichter, realitätsnaher ohne die ganze Fachsprache, Inhaltsstoffe wie sonst bei Rezensionen. Nicht nur, dass es mir super viel Spaß macht, sondern bei so lieben Lesern mache ich das auch nochmal so gerne! *überbeidebäckchenstrahlend* :)

      Alles Liebe
      Katharina <3

      Löschen
  6. Hehe HOT oder Schrott... sehr gut.. ich musste schon ein wenig schmunzeln. Sehr gut =)
    die Balea Spülung finde ich ganz gut, aber was ich an Balea wirklich "doof" finde, ist, dass man die Haarkuren nur in diesen mini überteuerten Tübchen bekommt.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina!

      Hihi, gut ne? Ich glaube aber das Hot oder Schrott habe ich irgendwo geklaut. Ups... ;D

      Balea an sich habe ich auch noch nicht so ins Herz geschlossen. Die Professional Reihe hingegen sehr. Die Spülungen finde ich für den Preis eigentlich ok. Auf die Kuren habe ich noch nicht so richtig geachtet, aber kenn das von anderen Marken. Irgendwie ist es ja schon praktisch, auf und weg. Aber Preis-Inhalt-Verhältnis ist es mir auch überhaupt nicht wert. Kennst du die Alterra Granatapfel Haarkur (große Flasche)? Mein Favorit!

      Hab noch einen schönen Sonntag!
      Katharina <3

      Löschen
  7. Interessant. Einige Produkte werde ich demnach eher nicht ausprobieren. :)

    Bearnerdette unterwegs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bearnerdette,

      es freut mich, wenn ich helfen konnte! Ich versuche immer ehrlich über meine Eindrücke und Tipps zur Anwendung zu schreiben. Letztendlich muss aber natürlich jeder für sich selbst entscheiden, was für ihn am besten funktioniert.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  8. Hallo liebe Katharina,

    die beautiful long Version von Balea mag ich auch richtig gerne :) sie ist meine liebste Variante vom Geruch her. Vom Ergebnis her hat mich am meisten die Reihe für braune Haare überzeugt. Irgendwie gibt sie meinen Haaren einen hübschen Glanz.

    Momentan habe ich aber auch ein paar Kokos Varianten daheim rumstehen von Swiss o par und von dem anderen fällt mir der Name jetzt nicht ein. Da probiere ich ja auch echt gerne aber wichtig ist immer, bitte keine Silikone! Das mögen meine Haare gar nicht ^^

    Und vielen, vielen Dank für dein liebes Kompliment zu meinem Blogdesign, darüber habe ich mich unheimlich gefreut!
    liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mandy,

      Oh ja der Geruch der Beautiful Long-Spülung ist wirklich richtig toll! Die Reihe für braunes Haar kenne ich lustigerweise nur von Isana, die riecht auch richtig super. Ob sie einen wirklichen Effekt bei meinen rotbraunen Haaren hat, kann ich gar nicht sagen, kann es mir aber gut vorstellen. Alles zum Glück ja silikonfrei, hehe. ;)

      An diesen kleinen Swiss-o-Pair Beutelchen laufe ich auch immer vorbei. Mir ist meist eine große Flasche wegen der Umwelt lieber, aber Kokos ist ein so toller Duft... Mhmmmm.

      Immer gerne! <3 Und einen wundervollen Sonntagabend dir noch!
      Katharina

      Löschen
  9. Hallo Katharina,

    da hinterlasse ich doch hier auch noch gleich einen Kommentar :)

    Das Isana Oil Shampoo ist wirklich ein toller Tipp. Obwohl ich sehr oft im Rossmann bin, ist es mir noch nie aufgefallen.

    Mein Haare sind leider auch oft sooo trocken und die Spitzen spröde. Aber das richtige Produkt habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Das ist mir die 3 € auf jeden Fall wert :) !!!

    Beschriftungsprobleme auf Kosmetikartikeln sind mir auch schon aufgefallen. Bei Max Factor habe ich ewig auf einem Lippenstift ne Bezeichnung gesucht. Dachte die sei weggewischt oder abgefallen. Denkste. Die schreiben erst gar keine Bezeichnung drauf. Was soll das? Macht uns Bloggern nur das Leben schwer xD

    Viele liebe Grüße

    Nina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, liebe Nina 😊

      Oh, wenn du die ISANA Professional Reihe noch nicht kennst, hast du echt was verpasst: Tolle Düfte, tolle Pflege und alles ohne Silikone. Der Preis ist auch ok. Was will man mehr? ☺️

      Das mit dem Lippenstift ist ja echt ärgerlich, vor allem wenn man ihn empfehlen will. Verpackungsdesign sollte schon richtig durchdacht sein.

      Alles Liebe 👋
      Katharina

      Löschen