Music Monday #75 | Kytes - "I Got Something"

13 Juni 2016

Moin, moin alle zusammen!

Wie geht es euch? Wie war euer Wochenende? Habt ihr die vergangenen zwei Tage nutzen können, um eure Akkus für die neue Woche aufzuladen? Wenn es um das Thema Musik geht, vielleicht habt ihr auch die Zeit genutzt, um euch schon ein bisschen in der bereits begonnenen Festival-Saison umzuschauen? Ist das überhaupt eure Ding oder eher nicht?
 
Bei mir, Katharina, ist's heut so teils/teils. Das erste Open-Air-Konzert mal frech unter der Woche mitgenommen, die Zeit dafür dann am Wochenende auf Arbeit wieder raus geholt. Und so fügt sich heute auch der Music Monday zusammen. Mit einem Live-Eindruck, der anhaltend Energie versprüht. Bis heute!
 
Die deutsche Pop-Rock-Band Kytes hatten wir an dieser Stelle vor einem halben Jahr schon einmal. Wer erinnert sich noch? Virtuelles Händeheben in Form von Kommentaren bitte! Heute möchte ich ihren neuen Song feiern: "I Got Something". Ein wunderbar positiver Song, den man einfach nur umarmen muss. Egal wie es einem gerade noch ging, dieser reißt einen immer, immer mit in einer unglaublichen Welle der Positivität. Ein Song mit dem Potenzial Soundtrack meines Sommers zu werden. Enjoy!

Kytes - "I Got Something"
 
I got something you should try
You got something I desire
 
Ich hatte letzte Woche zum ersten Mal die Chance die bayerischen Buam live zu erleben. Es klingt immer ultra doof, das zu sagen, aber mir ist wieder aufgefallen wie sympathisch sie einfach sind. Ein paar Ansagen zwischendurch, aber alles andere als aufdringlich und gewollt lustig. Einfach da, raus und gut. Musik bleibt der Mittelpunkt. Wenn der Sänger selbst der expressivste Tänzer von allen ist, das Publikum mit eingeschlossen, jede Faser seiner Körpers zu jeder Sekunde zuckt, kann man einfach gar nicht mehr an sich halten. Und mal ganz ehrlich, keiner kann die Zeile "I got something you should try" so unschuldig und in einem ganz anderen Kontext rüberbringen wie Sänger Michael Spieler.
 


Hat man sie am Donnerstag live gesehen, wird auch klar, dass sie ihr Songwriting erweitert haben. Live gab es hauptsächlich neues Material. Nicht ganz so viel gradliniger Pop-Rock wie bisher, sondern ein paar mehr Funk-Elemente und elektronische Einspieler. In diese Richtung soll sich auch ihr für Herbst angekündigtes neues Album entwickeln. Einflüsse, die man jetzt allerdings nicht unbedingt in "I Got Something" hört.  Zu diesem Thema hören und lesen wir uns also noch einmal gegen Ende des Jahres.
 
So, und an dieser Stelle - weil er live überraschenderweise noch ein kleines Stück besser funktioniert hat als mein bisheriger Liebling "We are on the Run" - hier noch ein zweiter älterer Song, den ich bei ihrem Auftritt wirklich nochmal neu zu lieben gelernt habe: Inner Cinema.

Kytes - "Inner Cinema"

Can't you see that I am someone. 
I want to be the one (not someone)
Holding you before you break apart.

Habt eine großartige Woche, die nur euch gehört!
Eure Katharina und eure Diana
 
Falls ihr trotz der drei Songs, die ich euch heute gezeigt habt, immer noch nicht genug von mitreißender Montagsmusik habt, gibt es Nachschlag bei Maja. ...

Kommentare:

  1. Ein Open-Air Konzert wollte ich auch schon immer mal besuchen! Ich stelle mir das ganze echt cool vor, haha! Euer Blog ist im Übrigen sehr schön gestaltet :)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,

      vielen Dank für deinen Kommentar und das tolle Kompliment! :)

      Open-Air-Konzerte gehören einfach für mich zum Sommer, nicht nur weil ich ein riesen Musikfan bin, sondern weil sich dort gleich nochmal ein ganz anderes Gefühl von Freiheit, Lebendigkeit und Gemeinschaft entwickelt. Die Energie kann schon echt magisch sein. Dazu die Sonne...Es kann nur glücklich machen! Probier es unbedingt aus!

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Die Kytes wieder! :) Die hab ich seit deinem ersten Beitrag über sie die ganze Zeit auf dem Schirm. :) Und du hast es geschafft sie vor mir live zu sehen, also das muss ich jetzt erstmal verkraften :D Wie war's denn? Also wohl gut, aber sonst so? Ich bin neeeidisch!

    Wünsch euch ne gute Woche :*
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maja. <3

      Das freut mich, dass die Empfehlung nachhaltig war! ;) Geht mir mit den Sachen, die du vorstellst auch oft so. Bei mir persönlich laufen sie erst seit Freitag so richtig in Dauerschleife. Passt ja auch einfach besonders gut in den Sommer - diese Freiheit, diese Freude, die die Musik ausstrahlt.

      Haha, Kytes waren am Donnerstag natürlich super! Hätte ich das noch mal betonen müssen? ;D Viel neues Zeug wie gesagt, aber sie waren super offen, sympathisch, handwerklich gut, waren sicher, aber nicht unangenehm selbstbewusst, hatten die Bühne quasi voll im Griff. Leider war es um die Zeit noch nicht ganz so voll. Aber bei On the Run und Inner Cinema am Ende gab's fast nen kleinen Mosh Pit, haha. War total faszinierend, so nah dran zu sein. Sehr intim irgendwie dadurch, dass wir ganz vorne standen. Jeder der Band hat dir da mindestens 10 Mal direkt in die Augen geschaut. Hach, bin ein bisschen verliebt, muss ich schon zugeben!

      So, jetzt hab ich bestimmt dein Neid mehr angefacht als ich überhaupt wollte. Schau mal auf ihre Facebook-Seite, da stehen noch Unmengen Sommer-Termine. Ich drück dir so die Daumen, dass du sie noch diesen Sommer erwischst. Sonst kommt du im September her und wir gehen zusammen. ;)

      Hab eine wundervolle Woche!
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe,

    Die Band kenne ich noch gar nicht, aber die Musik gefällt mir auf Anhieb wirklich sehr gut.

    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.

    Liebste Grüße,
    Nadine
    www.lyvzblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      es freut mich sehr, dass dir Kytes und meine Liedauswahl gefallen hat!! Es ist für mich wunderbar positive, energiegeladene Sommermusik, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern muss...

      Alles Liebe <3
      Katharina

      Löschen