Aufgebraucht im März | Tops und Flops

06 April 2016

 Hallo ihr Lieben,
 
heute ist es Zeit für unseren Aufgebraucht-Post des vergangenen Monats. Welche Drogerie- und Beauty-Produkte haben wir leer gemacht? Wie lautet unser abschließendes Urteil? Nachkaufen oder nie wieder? 
 
Fangen wir mit den Produkten an, die ich zum ersten Mal verwendet habe:
 

Das Farbglanz-Shampoo von ISANA Professional soll braunem Haar wieder einen lebendigen Glanz verpassen, es ist außerdem silikonfrei. Das Shampoo riecht herrlich nach den Inhaltsstoffen Karamell, Kakao und Walnuss. Den Duft fand ich schon beeindruckend. Da ich rotbraune habe, kann ich zur Farbabgabe nichts sagen, dafür sind meine Haar einfach zu dunkel. Alles andere hätte mich überrascht. Das Shampoo hat super geschäumt und das Haar auch nicht ausgetrocknet. Geschadet hat es definitiv nicht, ich empfand es als mild. Kaufe ich vielleicht später mal nach.
 
Das Trockenshampoo von Batiste in der Duftrichtung Kirsche gefiel mir so mittel. Ich habe bisher schon die Sorte "classic clean" ausprobiert, das mochte ich auch nicht so besonders. Es hinterlässt einen zu starken weißen Schleicher, egal wie viel mal schüttelt und wie wenig man aufträgt. Es macht das Haar stumpf und es bleibt auf der Kopfhaut zurück. Nicht meins. Im Moment verwende ich "floral and flirty" (dieser Name! Halleluja!) und es gefällt mir schon deutlich besser. Ansonsten konnte mich Batiste noch nicht so richtig überzeugen.
 

Einige Jahre stand bei mir im Bad der Soft-Öl-Balsam von Balea herum. Und zwar nicht, weil er so schlecht war, sondern weil er so gut war! Mittlerweile dürfte es da ein anderes Design geben. Ich mochte diese Bodylotion für sehr trockene Haut wirklich sehr, sehr gerne. Der Duft ist dezent pudrig-frisch, sie zieht sehr gut ein, die pflegenden Eigenschaften merkt man noch viele Stunden später. Ein super gutes und günstiges Standardprodukt meiner Meinung nach. Alle Daumen hoch!
 
Von meiner Begeisterung für das Balea Handkonzentrat hatte ich euch diesen Monat bereits erzählt. Für den Winter und den Übergang ist es genau das Richtige. Es ist sehr reichhaltig, zieht nicht komplett ein, sondern hinterlässt einen schützenden Film, der sich aber nicht klebrig anfühlt. Für unter 1€ kann man damit nichts verkehrt machen. Like!
 
Eine zweite kleine Handcreme habe ich diesen Monat leer gemacht: Die Reve de Miel-Handcreme von NUXE. Da gab es mal aus der Reihe einen sehr gehypten Lippenbalsam. Die Handcreme ist jedenfalls eher leicht, also eher etwas für den Alltag zwischendurch. Ich persönlich mochte den Duft nicht so gerne: schwer, süß, pudrig. Sie zog gut ein, ist für mich unterm Strich aber kein Nachkaufprodukt.
 


Der letzte winterliche Badezusatz musste in diesem Monat dran glauben. Alles andere wäre lächerlich oder schlechtes Karma! ;) Das Winterbad von Dresdner Essenz mochte ich gerne. Solide, gut, nette Duft-Kombi aus Zimt und Orangen. Nächstes Jahr gerne wieder.
 
Zwei Mal in diesem Monat habe ich eine Maske verwendet, leider bin ich da sehr faul. Zum einen habe ich die Cadevera Feuchtigkeitsmaske von Müller verwendet. Mit der bin ich ganz gut klargekommen. Sie war fast ein wenig zu schwer. Ich habe nicht das ganze Sachet mit einmal verbraucht, sondern den Rest mehrfach als Nachtcreme verwendet. Auch am nächsten Morgen war dann immer noch etwas Produkt auf dem Gesicht zu spüren. Als Maske verwendet hat sie meine Haut danach allerdings etwas gerötet hinterlassen.
 
Als zweites habe ich von La Roche Posay die Hydraphase Intense Masque verwendet. Die fand ich auch ganz gut. Sie hat mit der einen Anwendung allerdings keine dauerhaften, revolutionären Taten für meine trockene Haut vollbracht. Würde ich gerne später noch mal länger austesten.
 
Bereits nachgekauft habe ich mir den aufgebrauchten Augenbrauenstift von L'Oréal Brow Artist in der Farbe "303 Dark Brunette". Er ist etwas teurer, aber sein Geld für mich definitiv wert, denn er hat keinen Rotstich, wie es leider bei den Drogerie-Marken so häufig der Fall ist. Man kann ihn auch gut "schichten": Leicht aufgetragen gibt er ein schönes Mittelbraun ab, stärker aufgetragen dann ein dunkelbraun. Es ist außerdem schön weich. Dark Brunette ist die dunkelste Nuance aus der Reihe, daneben gibt es noch zwei weitere Töne.
 
Richtig froh war ich, dass ich mich im März endlich durch das P2 Perfect Face! Finish Powder in der Farbe 030 Green Neutralizer gekämpft hatte. Ich mochte es nicht. Ich glaube auch, es gibt es im Moment gar nicht mehr zu kaufen. Die Idee, rote Haut mit der Komplementärfarbe grün abzuschwächen finde ich immer noch sehr interessant (ich verwende aktuell auch wieder ein grünes Produkt), aber dieses war nicht so toll. Es hat die Haut eher weiß gemacht, man sah nicht so ganz gesund aus. Im Winter noch ok, da bin ich meist wirklich weiß, für den Sommer aber nicht mehr schön. Es hat auch nicht wirklich lange mattiert und die Poren eher noch betont.
 
Außerdem auch in diesem Monat wieder aufgebraucht und erneut für gut befunden habe ich folgende Produkte:
 




















 
Welche Produkte haben euren März bestimmt?
 
Bis bald!
Eure Katharina
 


Kommentare:

  1. Hallöchen (:
    es ist doch wirklich immer schön, wenn ein paar dekorative Sachen leer gehen :D
    Ich finde die Batiste Trockenshampoos eigentlich nicht schlecht. Bei mir ist es so, dass ich das eingefärbte Spray überhaupt nicht mag, da es nicht wirklich die Haare "erfrischt". Neben dem hatte ich eins mit Kirsch und jetzt auch ein florales und die finde ich wirklich 100 mal besser :D
    Aber die ungefärbten von Balea sollen wohl auch sehr gut sein (:

    Liebste Grüße (:
    Therese :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Therese :)

      Oh ja, ich freu mich auch immer riesig, wenn MakeUp leer wird. Vor allem das Puder, sooo befriedigend!!!

      Ja, nicht: Das florale und das mit Kirsche sind schon ein bisschen besser als der Rest der Batiste-Trockenshampoos. Danke, dass du dir da auch einen Unterschied einbildest. ;D
      Von Balea hatte ich das Trend it up, was jetzt 1:1 unter Balea laufen soll. Das mochte ich allerdings genauso wenig bzw. finde es so wie Batiste classic clean. Aber immerhin wirft man da dann nicht gleich so viel Geld aus dem Fenster. ;) Trockenshampoos und ich - das bleibt noch eine lange Reise...

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! :*
      Katharina

      Löschen
  2. Da ist ja wieder ein ganzer Haufen leer gegangen! :D
    Ich liebe die Trockenshampoos von Batiste, für mich gibt es
    da keine besseren. Von den Düften ist mein liebstes "tropical",
    das duftet so angenehm und lecker nach Kokosnuss. :)

    An Diana: Ich bedanke mich auch noch mal hier für deine soooo
    tolle Osterüberraschung! Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut!
    Ich freue mich sehr, dass auch wir uns übers Bloggen kennen gelernt haben! :*

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo CherryPrincess :)

      Ja, ist zum Glück einiges geworden, v.a. diese riesigen Cremes und Lotions, da freut mich dann doch.

      "Tropical" das klingt total gut! Dann wird es wohl mein nächstes von Batiste, denn ich mag die Marke auch noch nicht wirklich aufgeben...

      Liebe Grüße
      Katharina :)

      Löschen
  3. wow das nenne ich ja mal wieder richtig viel aufgebraucht... ich schaffe das irgendwie nie, meinen Müll mal zu sammeln, um dann darüber zu bloggen... =)
    Bei Batiste mag ich nur das dunkel braune... die anderen hinterlassen leider einen grauen schleier....
    habt einen schönen Abend...
    glg tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina :)

      Haha, ja, ist einiges zusammengekommen wiedermal...Da muss man sich schon gut organisieren und konsequent sein. Tüte neben den Abfalleimer und rein mir den Verpackungen. ;) Aber es ist schon eine schöne Kategorie - ich lese das jedenfalls auch immer total gerne. :)

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen