Music Monday #79 | The Echo-Friendly - "Same Mistakes"

11 Juli 2016

Hallo und guten Morgen!
 
Na, warum habt ihr heute bei uns rein geklickt? Dürstet es euch etwa nach neuer Musik? Habt ihr immer noch nicht genug von unseren wöchentlichen Liedvorstellungen? Gebt es ruhig zu, wir sind ja schließlich unter uns. ;) Seid also herzlich willkommen zu einem weiteren MusicMonday!
 
Tja, was soll man sagen? Recht habt ihr: Man kann einfach niemals genug Musik in seinem Leben haben! Und schon mal gar nicht am kraftraubenden Wochenanfang. Musik kann einfach sooo viel. Vor allem Gefühle auslösen: Gänsehaut, Tränen, ein Lächeln, das Bedürfnis nach Tanzen. Musik ist für mich (Katharina) aber vor allem auch ein Anker, wenn es mir nicht so gut geht. Wirkliche Lieblingssongs sind für mich solche, die mich auffangen und mir das Gefühl geben mit meinen Erfahrungen und Empfindungen nicht allein zu sein. Dass das jemand auch schon mal vor mir durchgestanden und - ja - überlebt hat. Und das alles, obwohl man diese singenden und musizierenden Menschen noch nicht einmal persönlich kennt. Eigentlich sehr paradox, wo wir doch sonst nur jemandem vertrauen, den wir selbst kennen. Findet ihr nicht auch? *Exkurs-Ende*
 
Darum frage ich euch an dieser Stelle: Can a song save your life? Wenn es einer kann, dann steht diese Neuentdeckung, die ich euch heute vorstellen möchte, definitiv auf dieser Liste an Songs: The Echo-Friendly mit "Same mistakes". Eine verträumte, melancholische Indie-Rock-Hymne mit unglaublich viel Intensität:
 
The Echo-Friendly - Same mistakes



I make the same mistakes
Feels like I never learn.
Always give way to much
for little in return.
 
I haven't change a bit
I'm still not over it.
I make the same mistakes.

Magie. Das ist das erste, was mir angesichts dieses wunderbaren Duetts einfällt. So viel Magie, dass man sie mit Worten eigentlich nur zerstören kann. Sei es drum, ein paar Dinge möchte ich trotzdem noch los werden. Bleiben wir doch gleich beim Thema Magie. Dieser Herzschmerz, den man einfach nicht umhin kommt zu hören, ist tatsächlich nicht gespielt, denn Sänger und Sängerin waren bzw. sind ein, wie man es mittlerweile nennt, On-off-Paar. Besingen sich quasi gegenseitig in ihrem Schmerz. Einen grandiosen Titel, der dieses Spektrum an Emotionen rund um die Liebe einfängt, ist der des zum Song gehörenden Albums: "Love Panic". Ein wunderschöner Titel!
 
Textlich ist "Same mistakes" in seiner Einfachheit dann ein überraschend vielschichtiger Song. Jeder von uns ist schuldig im Sinne der Anklage und hat schon einmal einen Fehler wiederholt, tut es regelmäßig, wenn auch im Kleinen. Haben wir nicht alle unsere Denk- und Handlungsmuster, die wir in uns tragen, die uns vorgauckeln uns zu beschützen? Die wir vorgelebt bekommen haben oder die wir nach einschneidenden Erlebnissen in uns tragen? Immer besonders laut und fordernd zu sein, zum Beispiel. Oder sich immer zurückzuhalten und es allen recht machen zu wollen. Immer anzuecken. Nie anzuecken. Immer erstmal allen zu misstrauen, immer ... was auch immer ... Was ist es bei euch?
 
Zu einem bestimmten Teil können wir einfach nicht aus unserer Haut. Und das ist auch ok so, solange wir uns damit unser Leben nicht verbauen. Uns dem anderen mitteilen, damit keine Missverständnisse entstehen. Uns positive Vorbilder suchen. Uns verzeihen.
 
Was hört ihr in diesem Lied?
 
Zum Schluss möchte ich noch folgendes Recherche-Highlight mit euch teilen: Der Song wurde in der 1. Staffel der US-Serie "Girls" verwendet. Genau die Serie, die ich mir immer schon in voller Länge anschauen wollte und vorgestern endlich in die Finger bekommen habe. Ich freue mich jetzt schon auf die Szene, in der ich dieses Lied hören werde. So schaut mein Feierabend heute aus. Und bei euch so?

Wie es der Zufall heute will, geht es bei Maja auf DoubleBlushed um ein ganz ähnliches Thema: Wie schafft man es schlechte Dinge loszulassen und sich auf sich selbst konzentrieren? Seinen eigenen Maßstab nicht aus den Augen zu verlieren ob der ganzen konkurrierenden Möglichkeiten und Gegenentwürfe? Maja gibt euch dazu heute wieder einen sehr persönlichen Einblick in ihre Montagsgedanken-Welt samt dazugehörigem Soundtrack natürlich. Schaut bitte vorbei!
 
Alles Liebe für diese Woche! Wenig Reue und viel (Selbst-)Vergebung! ♥
Eure Katharina und eure Diana
 

Kommentare:

  1. Ich könnte gerade weinen, so wunderschön ist das. Die Musik und der Beitrag. Bin tief berührt, so blöd das klingt! Draußen stürmt es, gießt in Strömen und der Track dazu trifft mich grad mitten ins Herz.

    Extrem krass finde ich den Hintergrund der Künstler, das haut nochmal extra rein. Einfach ne intensive Vorstellung, dass man sich da gegenseitig so etwas hinsingt..

    Magic is the word for it. Unglaublich. Das hat jetzt echt etwas in mir ausgelöst.. Danke, danke, danke! <3

    Bin gespannt wie du Girls findest! :)

    Alles, alles, alles Liebe! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maja,

      ich danke dir so unglaublich, dass du diesen Moment mit mir geteilt hast! Hat mich richtig bewegt. WAHNSINN!! Dass da ein "echtes" Paar singt, finde ich persönlich auch um einiges krasser. Aber auch als ich das noch nicht wusste, hat "Same mistakes" bei mir eingeschlagen wie eine Bombe, von der ersten Sekunde an. Was bei mir schon eher selten ist.

      Ich hoffe du hattest eine fantastische Woche in London. Lass es dir gut gehen. Bin ganz neidisch... :)

      Alles Liebe!
      Katharina

      P.S.: Girls ist um einiges krasser, als ich es erwartet hatte. Ich mag ja solchen abgedrehten Scheiß (sorry für die Wortwahl!)sehr gerne, aber das übersteigt es schon um einiges. Ich habe inzwischen die erste Staffel durch und die erste Hälfte der zweiten und nach jeder Folge sitze ich nur kopfschüttelnd da. (In alle Richtungen interpretierbar.) Ist aber in jedem Fall spannend zu schauen und für die härteren Gemüter auch irgendwie Pflicht das mal gesehen zu haben. Und du so? :)

      Löschen
  2. Aw ich liebe dieses Lied!
    Du hast nen tollen Musikgeschmack :)
    Liebe Grüße, Lia
    liaslife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lia,

      das freut mich wirklich sehr, dass dir der Song gefallen. Merci! Morgen gibt's ein neues Lied, das wird in eine ähnliche Richtung gehen. :)

      Noch einen schönen Sonntag!
      Katharina

      Löschen