Aufgebraucht im April | Mini-Reviews, Tops und Flops

06 Mai 2016









Hallo ihr Lieben,
 
wieder sprießen sie aus dem Boden, die Aufgebraucht- und Favoriten-Beiträge der Beauty-Blogger. Falls ihr nicht so richtig wisst, welches Datum wir genau haben, spätestens wenn ihr dem ersten Empties-Posts begegnet, habt ihr Gewissheit, dass es wieder so weit ist: Ein Monat ist gerade vorüber. So zumindest ging es mir, Katharina, in der letzten Woche. Normalerweise habe ich das immer sehr gut im Blick - wenigstens eine feste Größe in der Blogger-Timeline - aber diesen Monat dann irgendwie doch nicht so ganz. Und bevor es für diese Art von Beiträgen zu spät ist und die meisten genug davon haben, ist heute also auch für mich die Zeit gekommen den - in diesem Monat zugebenermaßen sehr wohlriechenden - Müll der vergangenen 4 Wochen vor aller Welt auszubreiten. Meine Erfahrungen mit euch zu teilen, euch Dinge zu empfehlen, wieder ein paar sogenannte "holy grails" zu zeigen oder von dem ein oder anderen Produkt doch zumindest mit Vorsicht zu sprechen.


Badezusätze

Vom Isana Gute Nacht Bad "Traumzeit" habe ich bereits im letzten Jahr zwei Flaschen aufgebraucht. Ich finde es ein sehr solides Produkt, das mir vor allem vom Preis-Leistungsverhältnis sehr zusagt. Ein weiterer Punkt, der mir gut gefällt, ist dass es sehr gut schäumt. Der Duft hingegen ist sehr dezent. Liest man "mit Lavendelduft und Vanilleextrakt" auf der Verpackung erwartet man wahrscheinlich im ersten Moment etwas viel Intensiveres. In der Tat ist es aber eher ein warmer, leicht vanilliger Duft. Werde ich mir gegen Herbst sicher wieder nachkaufen.

Ein Duft, den ich wirklich sehr, sehr mochte war der von den Balea Badeperlen in der Sorte "Tiefe Entspannung" mit Orchidee und Vanille. Sehr leicht und feminin, zudem doch frisch, gleichzeitig aber durch die Vanille eben auch ein sehr warmer, weicher Duft. Mich haben die Verpackung, die Botschaft, die Duftrichtung und die lilanen Badeperlen gleichermaßen angesprochen. Like!

Die neuen Duftrichtungen von Dresdner Essenz sind da schon eine andere Liga. Sie sind viel intensiver, dem ein oder anderen vielleicht schon zu intensiv, vermitteln aber auch ein Gefühl von Natur. Ich mochte beide Sachets, die ich aufgebraucht habe. "Atlantik" ist ein mineraliger Duft, "Sommerregen" einfach genau das, wonach es klingt, wenn auch eben viel komprimierter - wie der Park nach einem Sommerschauer. Was wirklich Wahnsinn ist, ist dass beide kurzzeitig wirklich die komplette Wohnung mit dem Duft einhüllen. Außerdem färben sie das Badewasser richtig gut ein. Die Verpackungen stimmen außerdem wunderbar auf das Badeerlebnis ein - insgesamt ein sehr rundes Konzept. Definitiv eine super Neuentdeckung für mich und absolut top!














Duschgele und Körperpflege

Im April noch ein Duschgel mit dem Namen "Winterpflege" - klar, dass das weg musste, oder? Man will die Natur ja nicht noch unnötig herausfordern. ;) Die Dove-Cremedusche war reichhaltig unter der Dusche, da kann man nichts sagen. Ich muss allerdings feststellen, dass ich doch die Dove-Duschdüfte nicht so mag, was vor allem an dieser Verbenenduftnote liegt, dieses herbe Zitronige ist einfach nicht meins.
 
Als nächstes habe ich eine Probe des CD Duschgels "Glücksgefühl" aufgebraucht. Eine Probe, die bei mir so durchgerutscht ist. Die Sorte mit "Orangenblüten" hält genau das, was sie verspricht: Ein angenehm cremiger, aber doch frischer Orangenduft, nicht zu herb oder säuerlich. Was ich an CD wirklich schätze, sind die vergleichsweise guten Inhaltsstoffe. Dieses Duschgel bspw. kommt ohne Mineralöle, Silikone, Parabene, Farbstoffe und tierische Inhaltsstoffe aus, ist zudem rein vegan. Da ich noch eine ähnliches Duschgel habe, würde ich es mir nicht in der Originalgröße kaufen, möchte CD als Marke aber definitiv zukünftig viel mehr Aufmerksamkeit schenken.
 
Unglaublich, wie lange doch die Soap & Glory "The Righteous Butter" bei mir herum stand und das, obwohl es doch eine kleine Größe ist. Über den wohl beliebtesten Hype von Retro-Fans aus UK habe ich mich bereits ausgelassen. Kurzum: Diese intensiven süßen Marshmallow-Düfte der pinken Reihe, die so unglaublich lange auf der Haut halten,  machen einfach süchtig. So süchtig, dass man auch drüber hinwegsieht, dass Parabene enthalten sind. Aufgrund des intensiven Duftes ist es für mich persönlich keine Pflege für jeden Tag. Nur an ausgewählten Tagen benutzt war es dann umso berauschender. Ich werde sicher mal wieder bei S&G zuschlagen.
 
Eine Pflegeserie von der ich sehr viel Positives gehört habe: Die Dove "Derma Spa"-Reihe. Hier habe ich eine Probe der Bodylotion geschenkt bekommen. Ich muss sagen, von der Pflegeleistung her war sie absolut ok. Nicht herausragend, aber auch nicht schlecht. Der Duft war dann für mich das Highlight. Irgendwie auch so ein Marshmallow-Duft, aber etwas cremiger und blumiger. Mit der Duftintensität vielleicht eher etwas für den Winter.
 

Gesichtspflege

Auch in diesem Monat ist wieder eine Flasche des Rival de Loop Clean & Care "Ölhaltiger Augen-Makeup-Entferner" leer geworden. Für mich ein absoluter Klassiker, der für knapp 1,50€ wasserfeste Mascara ohne langes Reiben und Brennen in den Augen wegbekommt! Werde ich wohl mein Leben lang benutzen. ;)

Ein weiteres Produkt der Rival de Loop Clean & Care-Serie habe ich im April aufgebraucht. Das "Tiefenreinigende Cremepeeling" für alle Hauttypen habe ich zum ersten Mal verwendet. Es ist absolut in Ordnung. Ich mag jedoch das milde Peelingel aus der Reihe für trockene und sensible Haut lieber. Ganz einfach, weil es sich als Gel viel angenehmer und leichter im Gesicht verteilen lässt. Werde ich persönlich also nicht nachkaufen.

Auf eine Probe war ich besonders heiß diesen Monat: Die Tagescreme von La Roche-Posay "Hydraphase UV Intense Riche". Eine Creme für sehr trockene Haut. Ich fand sie in Ordnung. Die Pflegewirkung war sanft und langanhaltend. Aus irgendeinem Grund hat mich die Marke jedoch noch nicht restlos überzeugt. Ich denke, der Preis schreckt mich vielleicht noch etwas ab.
 
Im April habe ich außerdem Vichy wieder eine kleine Chance gegeben. Vichy ist auch so eine Marke, die ich gerne mögen würde. Hier kann ich aber tatsächlich den Grund nennen, weshalb ich sie nicht mag, nämlich weil mir die Produkte nicht reichhaltig genug sind. Mit der Tagespflege "Liftactiv Supreme" habe ich dann eine kleine Überraschung erlebt, denn sie war tatsächlich ziemlich feuchtigkeitsspendend. Sie richtet sich an trockene bis sehr trockene Haut und das merkt man eben tatsächlich! Eine positive Überraschung.
 
Jetzt kommen wir aber tatsächlich zu einem richtigen Knaller: der "Hyper-Hydrating Rejuvenating Rich Cream" von Rexaline. Noch nie was von der Marke gehört, aber nach nur zwei Anwendungen schon richtig überzeugt. Eine parabenfreie Tagescreme für ebenfalls sehr trockene Haut, die es aber schafft, die Haut noch atmen zu lassen und die auch nicht klebt. Leider eine ziemlich teure Marke aus den USA, aber dennoch ein Geheimtipp, wenn ihr bereit seid, etwas mehr auszugeben!
 
Dr. Hauschka mag ich eigentlich ganz gern, obwohl ich noch nicht so viel ausprobiert habe. Die "Hydrating Hand Creme" war mir allerdings ein wenig zu schwer. Sie hat einen leichten öligen Film hinterlassen und wie es die Marke auszeichnet, war auch der Duft wieder sehr ätherisch. Sehr zitronig-kräuterig - sehr eigen. So einen schweren Duft, mag ich dann doch nicht auf den Händen.

Haarpflege
 
Die Shampoos von Head & Shoulders verwende ich mit den nötigen Unterbrechungen schon viele, viele Jahre und mag sie ganz gerne. In diesem Monat hat die Wirkung für mich ein bisschen verloren. Vielleicht habe ich zu lange Pausen mit anderen Shampoos eingelegt... muss ich mal weiter beobachten.
 
Als nächstes aus dem Bereich Haarpflege ist die Nivea Pflegespülung "Color Care & Protect" leer geworden. Eine Spülung, die für mich im oberen Mittelfeld mitspielt. Sie beschwert etwas, die neue Formel ist von den Inhaltsstoffen allerdings wesentlich besser, als noch vor ein paar Jahren. Parabene sind raus, Silikonöl ist u.a. allerdings noch enthalten. Was ich hingegen gut finde, ist dass sie vergleichsweise fest ist und so im nassen Haar ganz gut hält. Eine Flasche habe ich noch, danach werde ich sie nicht mehr kaufen, weil es einfach so viele tollere Alternativen gibt.
 
Mein Batiste-Testmarathon ging auch im April weiter. Diesmal mit dabei: Das Trockenshampoo "Fruity & Floral Blush". ;) Ein Thema, dass in den Kommentaren zum letzten Aufgebraucht-Beitrag am häufigsten vertreten war. Alle finden es gut, jeder jedoch eine andere Sorte aus ganz unterschiedlichen Gründen. Das ist schon ganz schön verwirrend. ;) Classic clean habe ich gehasst (für mich ein Dupe zu Balea Trend it up), Cherry war schon besser, der Kirsch-Duft aber einfach ungewohnt. "Fruity & Floral Blush", welches ich nun leer gemacht habe, steht bei mir bisher auf Platz eins unter den drei von mir getesteten. Aber auch dieses macht mein Haar doch wahnsinnig stumpf, egal wie sehr ich es verwuschele, ausbürste oder sogar schon vor dem Schlafengehen auftrage. Es bleibt immer etwas auf der Kopfhaut zurück und langanhaltend frisch riecht das Haar schon mal gar nicht, sorry. Mangels Alternativen werde ich Batiste jedoch noch nicht aufgeben. Aktuell habe ich die Sorte für braunes Haar am Wickel...
 


Deodorant

Die Rexona Deosprays liebe ich, das zeige ich jeden Monat aufs Neue. Ob die Sorte "Shower Fresh" oder welche auch immer - absolut zuverlässig und darum mein Liebling unter den aluminiumhaltigen Deosprays.
 
Trotz meiner Liebe teste ich ebenso liebend gerne aluminiumfreie Sorten. Vor einer Weile durfte das  Deospray von CD in der Sorte "Wasserlilie" mit, wegen der guten Inhaltsstoffe (s. oben) und wegen des Duftversprechens. Dass ein aluminiumfreies Deo einen nicht so frisch halten kann wie eines mit, muss ich sicher nicht ausführen. Was mich aber wirklich richtig gestört hat ist der Geruch. Das Deo erinnert einfach nur an Desinfektionsmittel, keine Spur von Wasserlilie. Schaut man auf die Verpackung findet man schnell den Übeltäter: Jede Menge Alkohol ist enthalten. Werde ich nicht nachkaufen und auch überhaupt kein aluminiumfreies Deospray von CD mehr. Leider.
 
So, ihr Lieben, wenn ihr bis hierhin durchgehalten habt: Respekt! Ich habe mir auch diesen Monat wieder vorgenommen meine Reviews kurz zu halten, aber keine Chance. Nur noch kurz ein Fazit und ihr habt es geschafft: Unterm Strich sind im April 19 Produkte leer geworden. 19 Produkte allerdings, lässt man die Proben bei Seite, die bis auf 4 zu meiner Standardausstattung gehören. Also ein nicht wirklich "erfolgreicher" Monat, wenn man sich das Ziel gesetzt hat, das ganze halbleere Zeug im Schrank aufzubrauchen. Unterm Strich aber auch ein Monat, in dem ich mich rückblickend nicht groß ärgern muss wegen irgendwelcher Fehlkäufe. Ha! ....Macht das Sinn? Immer die positiven Dinge sehen und so. ;)
 
Und zum Schluss würde ich gern noch von euch wissen:
 
Wer kennt die Marke Rexaline?
Riechen die Deo-Roller von CD auch alle nach Alkohol?
 
Alles Liebe
Eure Katharina

Kommentare:

  1. Ich hatte auch irgendwann mal eine Probe von Rexaline, kann mich aber leider gar nicht mehr dran erinnern.. Jetzt bin ich aber doch neugierig geworden. Wo gibt's die, Douglas?
    Die Deo-Roller von CD riechen meiner Meinung nach nicht nach Alkohol. Ich benutze jetzt seit einem halben Jahr den in der Richtung Granatapfel und er riecht nach Granatapfel mit einem herben Einstich, sonst nichts. Der Geruch bleibt auch null erhalten. Ich überlege jetzt gerade, ob ich Wasserlilie nicht auch schon hatte, mir ist aber noch nie ein Alkoholgeruch bei CD aufgefallen.. Komische Sache. Mittlerweile habe ich aber auch bei dove aluminiumfreie Deos gefunden - dove ist mir einen Ticken lieber als CD :)

    Die Produkte aus der Derma Spa Reihe reizen mich soooo! Immer wieder starre ich die im Regal an, aber nehme nichts mit. Mäp!
    Sobald meine Make-Up-Entferner leer sind, hole ich mir auch mal den von RdL. Das wollte ich schon ewig mal machen und jetzt wird's Zeit, man liest einfach immer wieder nur Positives darüber..

    Schönes Wochenende wünsche ich dir! :)
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rexaline gibt es über Douglas. Ich habe allerdings keine Ahnung, wo ich diese Probe her habe, ich glaube geschenkt bekommen. :)

      Haha, ja dein unaufbrauchbarer Granatapfel-Deoroller, ich erinnere mich dunkel. Hast du immer noch das Ding? ;) Ich glaube, du hattest auf jeden Fall mal das CD Deospray in der Sorte Meerbrise oder so. War auf jeden Fall was mit einem Leuchtturm drauf und Meer und so...glaub ich. "Wasserlilie" als Duft finde ich so toll im Sommer, aber das war wirklich ein extrem starker Alkoholgehalt, obwohl ich da mittlerweile überhaupt nicht mehr empfindlich bin. Sehr schade... Deoroller von CD wären aber mal eine Option. Vor allem, da sie ja lange halten sollen. ;)

      RdL ist immer noch eine riesen Empfehlung, werde dich jeden Monat wieder dran erinnern!

      Einen schönen Sonntag dir noch!
      Katharina

      Löschen
  2. Liebe Katharina (:
    Es ist doch verblüffend wie viele Produkte am Ende so zusammenkommen, die man dann aufgebraucht hat.

    Ich kann das mit der Bodylotion von S&G total nachvollziehen. Die roch ja sooooooo mega lecker, ich hätte mich da reinlegen können. Schade, dass es die Marke bei Douglas nicht mehr gibt.

    Von den CD Deos bekomme ich immer keine Luft mehr...ich weiß auch nicht warum, aber ich flüchte immer, wenn das jemand benutzt :D Bin auch nicht der größte Fan von Duft :D

    Liebste Grüße (:
    Therese (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Therese! :)

      Es ist zum einen sehr erschreckend, wieviel Müll man produziert, auf eine komische Art und Weise aber dann doch ganz befriedigend, dass man weiß, was nun endlich weg kann.

      Haha, ja das S&G-Phänomen. Stimmt, bei Douglas sollte es ja raus. Das ist wirklich sehr schade. Ich finde ja auch diese fruchtige Reihe interessant, die es in Deutschland aber irgendwie nirgends gibt.

      Das mit den CD Deos liegt sicher an dem Alkohol-Gehalt. So schlimm ist es bei mir mit dem Luftkriegen zwar nicht, aber ich fand es wirklich extrem abschreckend. Dann riechst du wie so ein desinfizierter Sanitärbereich. Wer kann denn das wollen? ;D

      Liiiiebe Grüße!!!
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe,

    Das Trockenshampoo von Batiste in der Geruchsrichtung "Blush" steht auch bei mir auf Platz 1 von allen Batiste Trockenshampoos. Alle CD Deos haben bisher bei mir unheimlich gebrannt und ich werde mir keins davon nachkaufen (ich denke es liegt an dem hohen Alkohol Anteil).

    Danke für deinen lieben Kommentar unter meinem Blog.

    Liebste Grüße,
    Nadine
    www.lyvzblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine!

      Ha, endlich jemand, der das Blush-Trockenshampoo auch mag. Da bin ich jetzt wirklich sehr beruhigt! ;)

      Dass mit dem Brennen der CD Deos muss einfach an dem Alkohol-Gehalt liegen. Aber da ist so verwirrend: Das erste was ja aus den meisten Deos verschwand, war der Alkohol. Dann steht bei CD so eine lange Liste, was alles nicht drin ist und dann ist doch Alkohol drin, was man ja nun gar nicht erwarten würde. Ich habe sie darum nicht gleich nach dem Rasieren verwendet. Ich werde mir mal die Deo-Roller anschauen, vllt geben die ja mehr her.

      Liebe Grüße und noch einen sonnigen Sonntag!
      Katharina

      Löschen
  4. Liebe Katharina,
    wie lustig, gerade eben bin ich aus der Badewann gekommen und habe die wundervolle Maske mit Lavendel von Balea auf mein Gesicht aufgetragen. Ich finde die Maske sooo toll! Allgemein finde ich die Masken von Balea sehr gut oder besser gesagt spitze :-) Muss mir beim nächsten dm Einkauf auch gleich wieder auf Vorrat mitnehmen ;-)
    Viele liebe Grüße und einen wundervollen Samstag wünsche ich dir :-*
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin,

      lustig, die Lavendel-Maske habe ich auch gestern zum ersten Mal verwendet. Die Konsistenz finde ich sehr spannend. Dieses Mousse ist definitiv schon mal viel angenehmer als die sonstige Konsistenz. Weitere Balea-Masken habe ich auch noch hier, werde die mir jetzt mal als nächstes vornehmen und berichten. ;)

      Einen schönen Sonntag dir noch!
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  5. Sehr interessante Produkte hast du da aufgebraucht!
    Die Batiste Trockenshampoos mag ich auch super gerne und die "Blush" Variante ist auch ebenfalls meine liebste :)

    Liebe Grüße

    https://nilooorac.blogspot.ie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin,

      danke dir! "Blush" ist wirklich super, passt auch am besten in den Frühling wie ich finde.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen